Demonstrationen

Demonstranten legen Schalter von Turkish Airlines lahm

Frankfurt/Main. Sie hätten sich kurz nach 12.00 Uhr im Terminal 1 versammelt, Spruchbänder hochgehalten und dabei auch "den Schalter lahmgelegt", sagte ein Sprecher.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Stimmung sei "angeheizt" gewesen, man habe zeitweise Passagiere von den Demonstranten trennen müssen. Gegen 13.30 Uhr habe die Polizei die Räumung angekündigt - die Demonstranten seien daraufhin in Begleitung der Bundespolizei zur S-Bahn gelaufen. Es seien keine Straftaten verübt worden, auch Flugausfälle oder Verspätungen habe es nicht gegeben. Beim Flughafenbetreiber Fraport war zunächst keine Auskunft zu bekommen.

Die Aktivisten protestierten nach eigenen Angaben "gegen den Angriffskrieg der Türkei gegen Nordostsyrien" und forderten "wirksame wirtschaftliche Sanktionen gegen den Aggressor Türkei".

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken