Kriminalität

Clan-Kriminalität: Luxusautos und Geld beschlagnahmt

Frankfurt/Main. Dabei stellten sie Bargeld und Luxusautos im Wert von rund 350 000 Euro sicher. Festnahmen gab es nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt vom Donnerstag nicht. Im Visier der Fahnder standen drei 20, 24 und 42 Jahre alte Männer. Sie sollen als Teil eines weit verzweigten Familiengeflechts jahrelang beim Handel mit teuren Autos Steuern hinterzogen haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ermittlungen richten sich den Angaben zufolge gegen insgesamt 31 Mitglieder "mehrerer miteinander verbundener Familienverbände". Den Gesamtschaden schätzen die Ermittler auf mehr als 2,6 Millionen Euro. Seit mehr als zwei Jahren seien sie den Verdächtigen auf der Spur. Gegen zwölf von ihnen wurden bereits Anklagen erhoben. Die Durchsuchungen fanden zwischen Mittwoch vergangener Woche (21. Oktober) und Mittwoch dieser Woche (28. Oktober) im Wetteraukreis, im Landkreis Offenbach und im Landkreis Aschaffenburg in Bayern statt.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen