Kriminalität

Brandserie und Hindernisse auf Gleisen: Verdächtige in Haft

Marburg/Fritzlar. Die Beschuldigten lebten im Schwalm-Eder-Kreis und Vogelsbergkreis. Gegen sie seien wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr Haftbefehle erlassen worden. Die Gruppe soll 24 Brandstiftungen und zehn gefährliche Eingriffe in den Bahnverkehr begangen haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Ermittlern wurden seit November 2018 im südlichen Schwalm-Eder-Kreis und dem Kreis Marburg-Biedenkopf Feuer gelegt. Hütten, Bau- und Wohnwagen sowie Strohballen wurden meist nachts angezündet. Zudem legten Unbekannte gefährliche Hindernisse in Form von Betondeckeln oder Holz- und Betonbänken auf die Schienen, um einen Bahnunfall zu verursachen. "Bei mehreren Zugkollisionen entstand erheblicher Sachschaden, Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden", erklärten die Ermittler.

Am Donnerstag seien dann Immobilien durchsucht worden. Dabei habe man die Verdächtigen festgenommen. Keine Angaben machten die Ermittler zunächst dazu, wie sie der Gruppe auf die Spur kamen. Auch das Motiv der Männer und Frauen war unklar.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken