Finanzen

Boddenberg will Kampf für Steuergerechtigkeit weiterführen

Michael Boddenberg (CDU), Finanzminister von Hessen.

Michael Boddenberg (CDU), Finanzminister von Hessen.

Wiesbaden. Dazu gehörten einige Themen, die sein Vorgänger Thomas Schäfer (CDU) teilweise schon relativ weit voran gebracht habe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Beispiel nannte der Minister den Kampf für mehr Steuergerechtigkeit. Steuerhinterziehung sei kein Kavaliersdelikt und nicht jede Steuergestaltung, die legal sei, sei auch legitim. "Dieses Thema ist mir schon aus moralischen Gründen wichtig", sagte Boddenberg. Zu seinen weiteren künftigen Schwerpunkten zählte er unter anderem die Stärkung des Finanzplatzes Frankfurt und der großen hessischen Wirtschaftszweige, darunter der Flughafen Frankfurt.

"Mit Blick auf den Brexit haben wir schon einiges erreicht, was die Attraktivität des Finanzplatzes Frankfurt für ausländische Banken anbelangt", sagte Boddenberg und erinnerte daran, dass auch die Lebensqualität eine wichtige Rolle spiele. "Wir haben weiter einiges zu tun, die Region so attraktiv zu machen, dass die Menschen nicht nur zum Arbeiten kommen." Das beginne bei der Kultur und ende bei den internationalen Schulen für die Kinder.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen