Geschichte

Bildungsstätte kritisiert Gauland-Äußerungen zu Kriegsende

Meron Mendel, Leiter der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt am Main.

Meron Mendel, Leiter der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt am Main.

Frankfurt/Main. Wenn hinterfragt werde, ob das Kriegsende in Europa als Befreiung oder als Niederlage zu deuten sei, sei das "Geschichtsrevisionismus der übelsten Sorte, der die Frage aufwirft, wie lange das Naziregime in den Augen eines Alexander Gauland denn noch hätte weiter morden sollen", erklärte Bildungsstätten-Direktor Meron Mendel. Gauland wurde auch schon von anderer Seite heftig kritisiert, nachdem er den Tag, an dem der Zweite Weltkrieg in Europa endete, als "Tag der absoluten Niederlage" bezeichnet hatte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen