Brände

Bewohner soll Asylheim in Brand gesetzt haben

Feuerwehrmänner stehen vor einem Feuerwehrauto.

Feuerwehrmänner stehen vor einem Feuerwehrauto.

Vöhl. Den ersten Brand habe der 20-Jährige am Donnerstagabend in seinem Zimmer gelegt. Bei der Flucht aus dem Haus im Kreis Waldeck-Frankenberg habe er im Waschraum des Hauses ein weiteres Feuer entfacht und sei geflohen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Motiv des 20-jährigen mutmaßlichen Brandstifters war zunächst nicht bekannt. Die zehn Personen, die sich zu der Zeit im Haus befunden hatten, wurden nicht verletzt. "Beide Brände konnten durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden und verhinderten so ein größeres Ausmaß", hieß es weiter. Der Sachschaden wird auf 80 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen nach dem 20-Jährigen dauerten an.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken