Prozesse

Bewährungsstrafen für Diebstahlsserie mit "Schimmeltrick"

Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz.

Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz.

Frankfurt/Main. Während einer der "Kontrolleure" die bis zu 102 Jahre alten Frauen im Bad ablenkte, sah sich der Komplize in der Wohnung um. In einem Fall gelang der Diebstahl eines Rings im Wert von 7000 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor dem Landgericht legten die Angeklagten umfangreiche Geständnisse ab. In einem ersten Prozess wurden jeweils ein Jahr und acht Monate verhängt. Dieses Urteil hob der Bundesgerichtshof (BGH) auf Betreiben der Staatsanwaltschaft auf.

Im zweiten Prozess wurde die Strafe erhöht, weil die Angeklagten zusätzlich wegen gewerbsmäßiger Vorgehensweise verurteilt wurden. Die Bewährungsstrafe sei jedoch angemessen, weil die Angeklagten seit mehr als drei Jahren nicht mehr straffällig geworden seien, hieß es im Urteil. Zuvor war das Verfahren gegen zwei weitere Angeklagte wegen Krankheit abgetrennt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen