Parteien

Bestürzung über den Tod von Thomas Oppermann in Hessen

Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) spricht bei einer Bundestagssitzung.

Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) spricht bei einer Bundestagssitzung.

Wiesbaden. Er hat sich bis zuletzt mit Leidenschaft und enormem Sachverstand für die Politik in diesem Land eingesetzt", sagte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Montag. Mit seinem Tod verliere nicht nur die SPD einen überaus engagierten Sozialdemokraten, sondern auch der Deutsche Bundestag einen exzellenten Vizepräsidenten. "Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie." Der SPD-Politiker Thomas Oppermann war am Sonntagabend im Alter von 66 Jahren überraschend gestorben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch Hessens SPD-Chefin Nancy Faeser zeigte sich tief betroffen. "Thomas war ein leidenschaftlicher und kluger Kämpfer für die Sache der Sozialdemokratie und ein feiner Mensch", sagte die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion. "In allen seinen politischen Ämtern war er immer ein großer Bewahrer und Beschützer des demokratischen Rechtsstaates." Die politische Arbeit Oppermanns habe das Leben vieler Menschen zum Besseren verändert, teilte Faeser mit. "Sein Tod hinterlässt eine schmerzliche Lücke."

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen