Umwelt

Autobahnen nach Abseil-Aktionen von A49-Gegnern wieder frei

Polizisten stehen auf einer Autobahnbrücke, von der sich ein Gegner des A49-Ausbaus abseilt.

Polizisten stehen auf einer Autobahnbrücke, von der sich ein Gegner des A49-Ausbaus abseilt.

Wiesbaden. Am Montagmorgen hatte die Polizei im Berufsverkehr sowohl die Autobahn 3 zwischen dem Wiesbadener Kreuz und Niedernhausen als auch die A661 zwischen Offenbach-Kaiserleikreisel und Taunusring und die A5 in Höhe des Luftbrückendenkmals und Zeppelinheim wegen der Protestaktionen zeitweise voll gesperrt. Dadurch kam es nach Angaben eines Polizeisprechers jeweils zu mehreren Kilometern Stau. Mit den Aktionen protestieren die Aktivisten gegen den geplanten Weiterbau der A49 in Mittelhessen, für den Bäume im Herrenwald bei Stadtallendorf sowie im Dannenröder Forst bei Homberg/Ohm gefällt werden oder noch gerodet werden sollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken