Literatur

Alice Schwarzer wünschte sich weitere Kandidatur Merkels

Alice Schwarzer bei einem Termin.

Alice Schwarzer bei einem Termin.

Frankfurt/Main. Weil keiner von den Jungs bei der CDU wiegt so schwer wie Merkel", sagte die 77-Jährige am Freitag auf der Buchmesse in Frankfurt. Wenn sie im Ausland sei, werde sie immer auf die Kanzlerin angesprochen. "Von Frauen und Männern. Selbst wenn sie sagen: Was macht sie denn da für'n Quatsch. Sie schwärmen alle für sie."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zugleich zeigte sich die Journalistin und Gründerin der Frauenzeitschrift "Emma" kritisch-distanziert. "Ich halte es sehr gut aus, einerseits Merkel und ihre Rolle bemerkenswert und großartig zu finden und sie andererseits in gewissen Sachpunkten - wie zum Beispiel in ihrer gefährlich-naiven Haltung zum politischen Islam - zu kritisieren", sagte Schwarzer. Sie können durchaus auch jemanden schätzen, der Fehler mache.

Die Feministin sprach auf der ARD-Buchmessenbühne über ihre bei C.H. Beck erschienene Autobiografie "Lebenswerk".

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken