Gesundheit

394 Corona-Neuinfektionen in Hessen nachgewiesen

Zwei FFP3 Atemschutzmasken liegen auf einem Tisch im Sonnenschein.

Zwei FFP3 Atemschutzmasken liegen auf einem Tisch im Sonnenschein.

Berlin/Wiesbaden. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen demnach insgesamt 180 444 Corona-Infektionen nachgewiesen. Die sogenannte Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, näherte sich weiter dem Wert von 50 an und betrug am Sonntag landesweit 55,0.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In den Regionen lagen elf Kreise und Kommunen unter einer Inzidenz von 50. Den niedrigsten Wert wies die Stadt Kassel mit 21,8 auf, den höchsten der Lahn-Dill-Kreis mit 99,1. Am Sonntag sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird.

Dem Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) zufolge wurden in Hessen 340 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt (Stand Sonntag 12.15 Uhr). 167 davon wurden beatmet. Landesweit waren 1753 von 2086 Intensivbetten belegt, auch mit Patienten mit anderen Krankheiten.

Bislang haben nach RKI-Angaben mehr als 185 000 Hessen ihre erste Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten. In rund 80 000 Fällen wurde auch schon die zweite Impfdosis verabreicht (Stand bis einschließlich Freitag).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210214-99-434525/3

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen