Gesundheit

382 neue Corona-Fälle: Inzidenz steigt auf 29

Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht.

Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht.

Wiesbaden/Berlin. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Hessen 297.760 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Im Zusammenhang mit dem Virus starben 7601 Menschen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf den Intensivstationen der hessischen Krankenhäuser lagen nach Daten des Divi-Registers vom Freitag 50 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung. 19 von ihnen mussten beatmet werden (Stand 7.19 Uhr). Divi steht für Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin.

In Hessen gelten seit Ende Juli deutlich entschärfte Corona-Regeln, wenn die Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen, in den einzelnen Kommunen den Wert von 35 nicht übersteigt. Am Freitag lagen hessenweit sechs Kommunen beziehungsweise Regionen über dieser Schwelle, allen voran die Stadt Offenbach mit 63,7 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern innerhalb der vorangegangenen sieben Tage. Danach folgten der Main-Taunus-Kreis (47,4), Wiesbaden (43,5) und Frankfurt (43,4) sowie Darmstadt und der Landkreis Offenbach mit einer Inzidenz von jeweils 41,9. Angesichts wieder steigender Fallzahlen hatten in den vergangenen Tagen bereits mehrere Kommunen ihre Regeln zur Bekämpfung der Pandemie wieder verschärft.

© dpa-infocom, dpa:210813-99-825917/2

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen