Kriminalität

2019 Drogen für 61 Millionen Euro am Flughafen gefunden

Das Logo der deutschen Zollbehörde ist an einer Uniform zu sehen.

Das Logo der deutschen Zollbehörde ist an einer Uniform zu sehen.

Frankfurt/Main. Das sind rund 250 Kilogramm mehr als im Jahr 2018, wie eine Sprecherin der Behörde sagte. Während die beschlagnahmte Menge an Haschisch und Marihuana gegenüber dem Vorjahr um 88 Prozent deutlich zunahm, ging die an Heroin um 48 Prozent zurück.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Jahr 2019 gingen den Beamten an Deutschlands größtem Airport außerdem knapp 3400 verbotene Waffen ins Netz, darunter allein 70 Schusswaffen. Gefunden wurden in den Fracht- und Postsendungen auch mehr als 205 000 nachgemachte Markenprodukte in einem Wert von rund 40 Millionen Euro. 60 Prozent der Plagiate stammten dabei aus China. Beschlagnahmt wurden fast 52 000 artengeschützte Tiere, darunter 7700 lebendige. Nach Angaben der Sprecherin lassen sich aus den Zahlen keine Trends ableiten, da einzelne Großfunde die Statistik spürbar verschieben.

Durch die Erhebung von Steuern und Zöllen nahm das Hauptzollamt Frankfurt rund 6,34 Milliarden Euro ein. Darunter fallen etwa rund 4,7 Milliarden Euro Einfuhrumsatzsteuer, 763 Millionen Euro Luftverkehrsteuer und 198 Millionen Euro Zoll. Die Gesamteinnahmen der Dienststelle machen den Angaben zufolge 4,5 Prozent der bundesweiten Einnahmen des Zolls aus.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen