Schulen

100 Millionen Euro für Schutzmaßnahmen in Schulen und Kitas

Gummistiefel hängen in einer Kindertageseinrichtung an einer Wand.

Gummistiefel hängen in einer Kindertageseinrichtung an einer Wand.

Wiesbaden. Dabei steht die Sicherheit der jungen Menschen sowie der Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher immer im Fokus", heißt in einer am Sonntag veröffentlichten Mitteilung von Landesregierung und Kommunalen Spitzenverbänden. Die Gelder seien "ein weiterer wichtiger Baustein (...), mit dem es den Schulen und Kitas hoffentlich gelingen wird, sicher durch den Winter und die Pandemie zu kommen".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Landesregierung unterstütze Kreise und Städte mit einer Kofinanzierung in ihren Anstrengungen, Schulen und Kitas "coronafest" zu machen. Die Gelder sollen beispielsweise dafür eingesetzt werden, die Belüftung in den Einrichtungen zu verbessern - etwa durch die Anschaffung von mobilen Luftreinigungsanlagen für Klassenräume und Kitas, in denen ein regelmäßiges Stoßlüften nicht ausreichend möglich ist. Nach Auffassung von Experten ist regelmäßiges Lüften ein wirksames Mittel, um die Ausbreitung des Coronavirus in geschlossenen Räumen einzudämmen.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen