Pferdevirus

Der Albtraum für Pferd und Reiter

Das EHV-1-Virus hat die Reiterwelt lahmgelegt.

Das EHV-1-Virus hat die Reiterwelt lahmgelegt.

Valencia. Das stark ansteckende „Pferdevirus“ EHV-1 ist ein Herpesvirus, der bei einem internationalen Reitturnier in Valencia zum Ausbruch gekommen war. Auch in Richtung Deutschland hatten viele Pferde Valencia bereits verlassen, bevor der Herpes-Ausbruch bekannt war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Virus bedroht den weltweiten Reitsport. Als würde das Coronavirus nicht schon genug Probleme mit sich bringen, wird der Reitsport mit einem Ausbruch der neu aufgetauchten Herpes-Virusvariante EHV-1 vor zusätzliche Herausforderungen gestellt.

Der Ausbruch sei „wahrscheinlich der schlimmste in Europa seit vielen Jahrzehnten“, heißt es. Sieben Pferde sollen bisher – Stand 4. März – weltweit an den Folgen der Infektion verstorben sein.

Impfungen seihen zwar möglich. Doch zum einen würden diese das Ansteckungspotenzial bereits infizierter Pferde zwar minimieren, nicht jedoch verhindern. Zudem gebe es über die Erkrankung keine Melde- und Anzeigepflicht gegenüber den Veterinärämtern. Umso wichtiger war es, dass die Verbände in ganz Deutschland so zügig und einheitlich handelten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Lina Erkel, Gesamtschule Ebsdorfergrund, Klasse 8R1

Mehr aus Schulen in Marburg und im Landkreis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken