Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Bürgermeisterwahl in Kirchhain Schalke-Fan verabscheut politische Ränkespiele
Themen Specials Bürgermeisterwahl in Kirchhain Schalke-Fan verabscheut politische Ränkespiele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 03.02.2022
Dieses Foto hat Olaf Hausmann ausgewählt, um sich als Privatmensch zu zeigen.
Dieses Foto hat Olaf Hausmann ausgewählt, um sich als Privatmensch zu zeigen. Quelle: Privatfoto
Anzeige
Kirchhain

Bürgermeister-Wahlen sind auch Persönlichkeitswahlen. Im Vorfeld der Wahlen beantworteten die drei Kandidaten für die Wahl des Kirchhainer Stadtoberhauptes daher einen Fragebogen der OP, der unter dem Motto „Die Kandidaten privat“ steht. Los geht es mit Amtsinhaber Olaf Hausmann (SPD).

Vollständiger Name: Olaf Bernd Hausmann

Geburtstag: 19.04.1965

Geburtsort: Marburg/Lahn

Familienstand: verheiratet, 2 erwachsene Söhne (32 und 23 Jahre)

Wohnort: Kirchhain

Ich wohne dort, weil …: ich gerne und schon immer in Kirchhain gewohnt habe.

Religionszugehörigkeit: evangelisch

Beruf: Diplom Betriebswirt (FH), Bürgermeister

Hobbys: sportinteressiert, Lesen, Musik hören

Lieblings…

…musiker: Bruce Springsteen

…lied: U2 – I still haven’t found what I’m looking for; Bruce Springsteen – Racing in the street

…film: Mississippi burning mit Gene Hackman und Willem Dafoe, Three billboards outside Ebbing, Missouri mit der großartigen Frances McDormand

…schauspieler: Tom Hanks; Kate Winslet

…buch: Der Herr der Ringe

…autor: wechselnd, im Augenblick Volker Kutscher mit der Krimi-Reihe um Gereon Rath (Babylon Berlin)

…farbe: blau in allen Facetten

…essen: leckere Hefeklöße mit Vanillesoße und Zucker & Zimt

…tier: Shaun, das Schaf

…sport: Ballsportarten

…verein: Schalke 04

Was ist Ihre größte Stärke?

Ich halte mich für gut organisiert und verfolge Ziele mit einer gewissen Beharrlichkeit.

Und Ihre größte Schwäche?

Ungeduld, mir dauern Dinge von der Idee bis zur finalen Umsetzung oftmals zu lange.

Was verabscheuen Sie?

Unehrlichkeit und politische Ränkespiele, die nicht an der Sache orientiert sind und nur der eigenen Profilierung dienen.

Welche Werte sind Ihnen am wichtigsten?

Ehrlichkeit, auch wenn die manchmal schwer zu ertragen ist.

Wovor haben Sie Angst?

Gerade nach dem schweren Verlust von zwei guten Freunden habe ich schon Respekt davor, unheilbar an einer Krankheit zu leiden.

Worauf können Sie nicht verzichten?

Auf gute Musik, ein gutes Buch und den Austausch unter Freunden.

Welcher Politiker hat sie geprägt?

Ich mag Menschen, die anpacken und versuchen, Dinge zu verändern – im Großen und im Kleinen. Ein großer Macher und Denker war sicherlich Helmut Schmidt.

Gibt es einen Politiker, der Sie derzeit besonders beeindruckt?

Mich beeindrucken die Politiker, die sich seit zwei Jahren ununterbrochen der Pandemie stellen und die notwendigen Maßnahmen, beschlossenen Verordnungen und gesetzlichen Regelungen vor Ort umsetzen und meistern. Die Kollegen und Kolleginnen stehen nicht im Rampenlicht, machen aber einen unfassbar guten Job gemeinsam mit ihren oftmals sehr kleinen und stark belasteten Verwaltungen.

Welche Fernsehsendung verfolgen Sie regelmäßig?

Heute-Journal oder Tagesthemen; ansonsten mag ich die Tatort-Reihe, insbesondere die aus München, Köln, Stuttgart und natürlich Münster.

Und bei welcher Sendung schalten Sie ab?

Bei allen sogenannten reality- und casting-shows.

Welche Homepage besuchen Sie regelmäßig und warum tun Sie dies?

Tatsächlich klicke ich täglich die eine oder andere Homepage/App an, um mich über die Geschehnisse auf der Welt zu informieren. Und natürlich rufe ich regelmäßig meine Homepage auf, um diese zu pflegen und aktualisieren.

Haben Sie ein Laster?

Bestimmt viele, aber die verrate ich doch nicht – ein Laster ist definitiv die offene Chips-Tüte.

Was schätzen Sie an Kirchhain besonders?

Kirchhain ist abwechslungsreich, landschaftlich schön, mit guter Lage und Anbindung. Hier leben nette, meist pragmatische Menschen, die sich viel und gerne ehrenamtlich engagieren. Wir haben ein tolles Vereins- und Kulturleben. Hier bin ich zu Hause.

Wenn Sie nicht in Kirchhain leben würden – wo dann?

Irgendwo da, wo ich das Meer rauschen hören könnte.

Was ist Ihr Lebensmotto?

Das hat sich seit dem letzten Fragebogen vor 6 Jahren nicht geändert: Nicht meckern – machen!

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, wie würde er lauten?

Im Augenblick ist sicherlich der größte Wunsch aller, die Corona-/Covid-19-Pandemie zu meistern, um wieder ein möglichst normales Leben führen zu können. Diesem Wunsch könnte ich mich gut und gerne anschließen.

Wenn Sie eine Million Euro im Lotto gewinnen würden, was würden Sie damit tun?

Ich denke, ich würde es aufteilen, ein Teil für mich und meine Familie und einen Teil würde ich sicher spenden – einerseits in lokale Projekte vor Ort; andererseits in soziale Projekte auf der Welt – so wie ich es im Kleinen bereits heute tue.

Würden Sie nach dem Lottogewinn weiter arbeiten?

Natürlich, es wäre mir zu Hause viel zu langweilig; ich möchte auch weiterhin etwas gestalten und bewegen.

Was schätzen Sie an Ihren Konkurrenten?

Ich kenne meine Mitbewerber zu wenig, um sie wirklich beurteilen zu können. Ein vorschnelles Urteil möchte ich mir daher nicht erlauben.

Von Florian Lerchbacher