Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Zbik und Stieglitz verteidigen WM-Titel
Sport Sport-Welt Zbik und Stieglitz verteidigen WM-Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 18.04.2010
Sebastian Zbik (l.) bezwingt den Italiener Domenico Spada.
Sebastian Zbik (l.) bezwingt den Italiener Domenico Spada. Quelle: ap
Anzeige

Gala-Abend in Magdeburg: Die beiden Profi-Boxer Sebastian Zbik und Robert Stieglitz haben ihre WM-Titel am Sonnabend verteidigen können. Der 28 Jahre alte Schweriner Zbik bezwang den Italiener Domenico Spada nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten und bleibt damit Interims-Weltmeister im Mittelgewicht des Verbandes WBC. Im ersten WM-Kampf des Abends hatte zuvor Robert Stieglitz seinen Titel im Supermittelgewicht des Verbandes WBO ebenfalls verteidigen können. Der 28 Jahre alte Lokalmatador bezwang vor rund 4000 Zuschauern in der Bördelandhalle den zuvor ungeschlagenen Gifhorner Eduard Gutknecht auch nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten.

„Ich hatte mir viel vorgenommen und habe das auch gehalten“, sagte Zbik nach seinem 29. Sieg im 29. Profiduell. Sein Kontrahent Spada hingegen kassierte im 33. Kampf seine dritte Niederlage. Der gebürtige Neubrandenburger hatte den Römer bereits am 11. Juli des vergangenen Jahres knapp geschlagen, ihm nach einem umstrittenen Sieg aber einen Rückkampf zugesichert. Offiziell hält der Amerikaner Kelly Pavlik den WBC-Titel.

„Das war definitiv einer meiner intensivsten Kämpfe“, meinte Stieglitz nach einer regelrechten „Schlacht“ im Ring. „Robert hat einen super Kampf geliefert“, bilanzierte Gutknecht nach seiner ersten Niederlage im 19. Kampf. Für Stieglitz war es bei seiner zweiten Pflichtverteidigung der 38. Sieg im 40. Profiduell.

lni