Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Woods auch nach Blamage weiter die Nummer eins
Sport Sport-Welt Woods auch nach Blamage weiter die Nummer eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 09.08.2010
Treffsicher: Tiger Woods. Quelle: afp
Anzeige

Tiger Woods ist weiterhin Golf-Spitze: Der US-Superstar benötigte 298 Schläge für die vier Runden auf dem Par-70-Platz in Akron/Ohio und belegte damit als 78. von 80 Starten nur den drittletzten Platz. Sieger wurde der US- Amerikaner Hunter Mahan mit 268 Schlägen (71+67+66+64). Der Rheinländer Martin Kaymer landete mit 279 Schlägen (72+67+69+71) auf dem geteilten 22. Platz.

Eine Woche vor dem vierten Major des Jahres bei der US PGA Championship hat Woods sportlich den absoluten Tiefpunkt erreicht. Ausgerechnet beim Turnier, das er bereits siebenmal gewinnen konnte, stellte der Vorjahressieger gleich mehrere Negativ-Rekorde auf. Seine 77er-Schlussrunde, seine Gesamtschlagzahl und seine Platzierung waren die schlechtesten Ergebnisse seiner Laufbahn.

Anzeige

Auch sein Einsatz fürs amerikanische Ryder Cup-Team, für das sich Hunter durch seinen Erolg qualifizierte, ist gefährdet. „In dieser Form helfe ich dem Team nicht weiter“, erklärte Woods, “18 Schläge über Par machen natürlich keinen Spaß.“

Sein amerikanischer Dauerrivale Phil Mickelson, der die letzten Runde am Sonntag als Zehnter begann, hätte bereits bei einem vierten Platz Woods an der Spitzenposition der Welt abgelöst. Doch nach 78 Schlägen für die letzten 18 Löcher reichte es für ihn mit 283 Schlägen (66+68+71+78) insgesamt nur zum geteilten 46. Platz.

dpa