Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Waspo 98 besiegt Rekordmeister Spandau
Sport Sport-Welt Waspo 98 besiegt Rekordmeister Spandau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 13.11.2016
Von Jörg Grußendorf
Sieg gegen den Rekordmeister: Waspo 98 schlägt Spandau. Quelle: Petrow
Hannover

Das Trauma ist besiegt. Und vielleicht war es auch genau der Paukenschlag, den Waspo 98 Hannover gebraucht hat. Jahrelang ist der Wasserball-Bundesligist trotz selbstbewusster Ankündigungen immer wieder beim Team von Wasserfreunde Spandau auf die Nase gefallen, der Rekordmeister war immer mindestens eine Nummer zu groß und auf dem Weg zum begehrten ersten Titel seit 1993 seit 14 Jahren nie zu besiegen. Am Sonnabend hat es endlich geklappt – und dann noch bei den Berlinern. Das enorm verstärkte Team von Trainer Karsten Seehafer gewann in der Schwimmhalle Schöneberg mit 13:11 (5:5, 5:3, 1:3, 2:0).

Um den Triumph der Hannoveraner richtig einordnen zu können: Es war die erste Bundesliga-Niederlage der Spandauer seit drei Jahren und die erste gegen Waspo 98 seit 2002. „Das tut richtig gut“, sagte Seehafer, der die Hannoveraner bereits seit 13 Jahren coacht. „Wir haben eine Duftmarke gesetzt.“ Auch wenn erst zwei Spieltage vorüber sind und noch nichts entschieden sei, „die Spieler wissen, dass in diesem Jahr etwas geht“, sagte der Waspo-Coach.

Die Rückfahrt aus Berlin sei mit dem Sieg im Gepäck sehr angenehm gewesen, berichtete Seehafer. Zumal eine schöne Woche für den Club zu Ende ging: Am Mittwoch gelang Waspo 98 erstmals Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League, am Sonnabend folgte dann der Erfolg in Berlin. Spandau ist übrigens Tabellenvierter. Wann hat es das schon einmal gegeben?

Für Waspo 98 geht es bereits am Donnerstag mit dem hannoverschen Derby gegen die White Sharks, deren Spiel gegen Uerdingen ausgefallen ist, weiter (19 Uhr, Stadionbad).

Die Tore für Waspo 98 warfen: Sekulic (3), Brguljan, Radovic, Bukowski (alle 2), Estrany, Tkac und Winkelhorst.

gru

Sport-Welt Formel-1-Weltmeisterschaft - Hamilton holt Pole vor Rosberg

Es könnte das entscheidende Rennen sein – und Lewis Hamilton wird vor Nico Rosberg starten: Der Brite raste am Sonnabend in der Qualifikation für den Großen Preis von Brasilien auf den ersten Platz und holte die Pole.

12.11.2016

Man muss gar nicht lange drum herum reden: Die Situation von Hannover 96 ist nicht so, wie sie die Fans des Bundesliga-Absteigers erwartet und schon gar nicht erhofft haben. Nach mehr als einem Drittel der Saison in der 2. Liga steht 96 mit 21 Punkten in der Tabelle auf dem vierten Platz. Zeit für eine erste Bilanz.

Christian Purbs 14.11.2016

Nach anstrengenden Wochen hieß es für die Eishockeyspieler der Hannover Indians, der Hannover Scorpions und des ESC Wedemark am vergangenen Wochenende ausnahmsweise mal: Beine hochlegen und ausruhen.

Heiko Rehberg 08.11.2016