Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Triumph & Drama - Kretzschmars Spanien-Viertelfinals
Sport Sport-Welt Triumph & Drama - Kretzschmars Spanien-Viertelfinals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 22.01.2013
Deutschland gegen Spanien -  das ist Triumph und Drama, das sind auch die Viertelfinals von Stefan Kretzschmar. (Archiv) Quelle: dpa
Anzeige
Barcelona

Sydney, 2000:  Kretzschmar trifft im Olympia-Viertelfinale per Aufsetzer die Latte; Konter Gujosa, Spanien gewinnt 27:26. „Es ist immer noch der schlimmste Moment meiner Karriere. Auch wenn du es nicht willst, die Szene kommt ab und zu in deinen Kopf, sogar, wenn du nachts träumst.“

Athen, 2004: Wieder Olympia-Viertelfinale. Nach zweimaliger Verlängerung steht es 30:30. Siebenmeterwerfen. Kretzschmar verwirft, doch Keeper Fritz hält dreimal, Jansen und Stephan treffen. 32:30.  „Das war das spannendste und grandioseste Spiel einer deutschen Nationalmannschaft. Wenn du immer Siebenmeter wirfst, kannst du  nicht kneifen, dann sagen alle, der macht sich ins Hemd. Es war auch eine Chance, sich vom Sydney-Trauma freizuschwimmen. Dass es dann ein Fehlwurf war, war Scheiße.“

Anzeige

Köln, 2007: Deutschland gewinnt das WM-Viertelfinale vor 19.000 Fans  27:25. Der Held stand zwischen den Pfosten: Henning Fritz. „Kretzsche“ war als ARD-Experte dabei: „Die Spanier hatten Angst vor Fritze.“

Saragossa, 2013: Wieder Spanien, wieder Viertelfinale. Ein gutes Omen? Kretschmar ist am ARD-Mikro.

jek

Anzeige