Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Uber will in Deutschland expandieren
Sport Sport-Welt Uber will in Deutschland expandieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 07.08.2014
Per App zur Mitfahrgelegenheit: Uber will in Deutschland weiter expandieren. Quelle: dpa
Anzeige
Düsseldorf

Dort solle der Dienst UberPop, bei dem Privatleute gegen Geld Fahrdienste leisten können, angeboten werden. Für die Zukunft sei eine Geschäftstätigkeit auch in Köln und Stuttgart geplant.

In Berlin, München, Hamburg und Frankfurt am Main ist Uber bereits präsent. Allerdings gibt es in allen vier Städten behördliche Bedenken gegen das Angebot des US-Unternehmens. In Hamburg verbot die Hamburger Wirtschaftsbehörde Uber im Juli den Transport von Passagieren. Das Unternehmen reichte vor Gericht einen Eilantrag dagegen ein - bis zur Entscheidung darf Uber weiter vorgehen wie bisher.

Anzeige

Behördenvertreter aus Berlin, Frankfurt und München bestätigten zudem der „Süddeutschen Zeitung“, sie prüften, ob und wie sie dem Anbieter seine Dienstleistung gegebenenfalls untersagen könnten. Auch in Düsseldorf gibt es nun Bedenken. Ein Sprecher der Stadt sagte dem „Handelsblatt“, falls Uber „hier sein übliches Angebot anbieten“ werde, „sehen wir die gleichen Probleme wie andere Städte und werden gegebenenfalls dagegen vorgehen“.

Einige Behördenvertreter und Juristen sind der Auffassung, dass Fahrer, die bei Uber ihre Dienste anbieten, einen Personenbeförderungsschein vorweisen müssen. Außerdem benötige die Firma möglicherweise Taxi-Konzessionen. Die etablierten Taxiverbände machen seit Längerem gegen Uber und Mitbewerber wie die deutsche Firma Wundercar mobil. Sie sehen in den Anbietern unlautere Konkurrenz. Uber bietet neben der Vermittlung privater Fahrer bei den Varianten UberPop und UberX mancherorts auch professionelle Limousinendienste an. Die Firma expandiert stark und ist bereits in mehr als 30 Ländern aktiv.

Sport-Welt Junioren-Weltmeisterschaften - Leo Appelt tritt in Südkorea an
Carsten Schmidt 07.08.2014
Sport-Welt Niederlage gegen Serena Williams - Kerber verliert ihr viertes Finale
04.08.2014
Anzeige