Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Maier traut Maria Höfl-Riesch weiter WM-Erfolge zu
Sport Sport-Welt Maier traut Maria Höfl-Riesch weiter WM-Erfolge zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 06.02.2013
Maria Höfl-Riesch ist beim Super-G in Schladming nach rund 20 Fahrsekunden ausgeschiedenen. Quelle: dpa
Schladming

Nach dem enttäuschenden Super-G-Aus für Maria Höfl-Riesch sieht der deutsche Alpin-Direktor Wolfgang Maier immer noch gute WM-Chancen für die Doppel-Olympiasiegerin in Schladming. „So eine Skifahrerin darf man nie abschreiben“, sagte Maier über die „immer noch sehr stabile Rennfahrerin“. „Vielleicht wird sie die Dinge noch während der WM in die richtige Richtung bringen können.“

Höfl-Riesch war beim von Tina Maze am Dienstag in Schladming gewonnenen Super-G nach rund 20 Fahrsekunden ausgeschiedenen. „Ein Rennen zum Vergessen“, sagte die Skirennfahrerin und blickte in ihrem WM-Tagebuch bei „Bild.de“ voraus: „Es kann nur noch besser werden, ich werde alles geben.“

Die nächste Medaillen-Entscheidung steht am Freitag mit der Super-Kombination an. „Wie auch immer diese WM für sie ausgehen wird, wir werden jetzt die Pferde nicht wechseln. Wir hatten eine extrem erfolgreiche Zeit mit ihr und dann muss man auch zueinanderstehen, wenn die Zeiten mal nicht so erfolgreich sind“, betonte Maier.

dpa

Über ein halbes Jahr spielte Rafael Nadal kein Turnier mehr. Nach seiner Verletzungspause stand der ehemalige Weltranglisten-Erste im chilenischen Viña del Mar erstmals wieder auf dem Platz - im Doppel.

06.02.2013

Gleich am ersten Tag der alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Österreich ist der amerikanische Ski-Star Lindsey Vonn schwer gestürzt. Die Abfahrts-Olympiasiegerin kam am Dienstag beim Super-G nach einem Sprung zu Fall und blieb vor Schmerzen schreiend auf der Piste liegen. Das Rennen war zuvor wegen Nebels um dreieinhalb Stunden verschoben worden.

05.02.2013

Trotz der Rückkehr von Dirk Nowitzki in die Anfangsformation waren die Dallas Mavericks bei den Oklahoma City Thunder chancenlos. In der nordamerikanischen Profiliga NBA unterlagen die Texaner am Montag (Ortszeit) klar mit 91:112.

05.02.2013