Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Indians gehen als Nummer 1 ins neue Jahr
Sport Sport-Welt Indians gehen als Nummer 1 ins neue Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 31.12.2014
Die Indians hatten am 2. Weihnachtstag Grund zum Jubeln. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

Indians-Trainer Peter Willmann musste insgesamt auf neun Spieler verzichten, darunter Torjäger André Gerartz und Neuzugang Andrej Salzer (Schulterverletzung, es droht ein Ausfall bis Saisonende). Während des Spiels kam mit Oliver Duris der nächste Verletzte hinzu, der Slowake konnte nach einem Bandencheck (28. Minute) nicht weiterspielen.

Die Tore für den ECH erzielten Duris (9. Minute), Nick Anderson (17., 27.), Artur Grass (21.), Nils Bohl (24.), Tobias Stolikowski (34.), Armin Finkel (47.) und Frank Richardt (48.). Der Ehrentreffer für die Nordhorner gelang Pierre Kracht zum zwischenzeitlichen 1:6.

Anzeige

Sonntag war der ECH spielfrei - angesichts der angespannten Personalsituation war die Pause am Pferdeturm sehr willkommen.

Die Scorpions festigten ihren 2. Tabellenplatz dank der zwei Tore von Maurice Keller, der zum 2:0 (37.) und 3:1 (43.) traf. Die weiteren Treffer für die Mannschaft von Trainer Len Soccio erzielten Thomas Pape (3.) und Andreas Morczinietz (52.). Für die Crocodiles, für die die Höhe der Niederlage noch schmeichelhaft war, verkürzte Daniel Hollmann (38.) zwischenzeitlich auf 1:2.

Sonntag hatten die Scorpions - wieder mit dem in Hamburg gesperrten Darcy Vaillancourt - im Spitzenspiel den Tabellendritten EC Harzer Falken zu Gast (die Partie war bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht beendet). Der über Weihnachten spielfreie ESC Wedemark trat gegen die Crocodiles Hamburg an.

Der Hamburger SV spielte 1:3 gegen den EHC Timmendorfer Strand 06, die Rostock Piranhas gingen mit 9:4 gegen GEC Nordhorn als Sieger aus dem Spiel hervor und die Wedemark Scorpions verloren mit 5:6 gegen die Crocodiles Hamburg.

Nachwuchsniederlage

Die deutschen Eishockey-Junioren starteten bei der U20-Weltmeisterschaft in Kanada erwartungsgemäß mit einer Niederlage. Das von Bundestrainer Pat Cortina betreute Team unterlag zum Auftakt in Montréal Gastgeber Kanada mit 0:4. Nach verhaltenem Start wusste die deutsche Mannschaft gegen den Turnier-Mitfavoriten durchaus zu gefallen.

Stephan Hartung und Dirk Herrmann

28.12.2014
Sport-Welt Arizona Coyotes gegen Anaheim Ducks - Rieder feiert Sieg in der NHL
28.12.2014
27.12.2014