Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt FC Barcelona stellt Startrekord von Real Madrid ein
Sport Sport-Welt FC Barcelona stellt Startrekord von Real Madrid ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 26.11.2012
Jubel bei Barça: Mit dem Sieg gegen Levante legten sie den besten Saisonstart der spanischen Liga-Geschichte hin. Quelle: dpa
Barcelona

Mit einem Sieg am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Athletic Bilbao kann Barça den Rekord brechen, denn Real errang damals am 14. Spieltag nur eine Punkteteilung. Die „Königlichen“ hatten vor 21 Jahren während der gesamten Saison die Liga dominiert, sich den Titel aber am letzten Spieltag von den Katalanen abjagen lassen.

Der FC Barcelona feierte beim Erfolg am Sonntagabend über Levante zugleich eine Premiere. Zum ersten Mal in der jüngeren Vereinsgeschichte standen für Barça zeitweise elf Spieler auf den Platz, die alle aus dem eigenen Nachwuchs stammen. Nach der Verletzung des Brasilianers Dani Alves in der 14. Minute und der Einwechselung von Martín Montoya spielten nur „Eigengewächse“ für die Blauroten.

Dazu gehörte auch der argentinische Weltstar Lionel Messi, der als 13-Jähriger zum FC Barcelona gekommen war. „Es ist für uns kein Ziel an sich, nur Spieler aus dem eigenen Nachwuchs einzusetzen“, sagte Manager Antoni Zubizarreta. „Aber wir sind sehr stolz darauf, wie sie alle zusammenpassen.“ Barça (37 Punkte) rangiert drei Zähler vor Atlético Madrid (34) und elf vor Real (26), das am Samstag zur Derby gegen den Madrider Lokalrivalen antreten muss.

Messi ist nach seinen beiden Treffern gegen Levante nur noch drei Tore von Gerd Müllers 40 Jahre alten Rekord entfernt. Damals hatte der einstige Torjäger im Kalenderjahr 1972 85 Pflichtspiel-Tore erzielt. Messi hat in diesem Jahr schon 82 Mal getroffen.

dpa

Nach dem Zittertriumph von Sao Paulo stürzt sich Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel in die Party-Ehrenrunden. Schon an der Rennstrecke in Interlagos gab es für den jüngsten Dreifach-Champion der Königsklasse im Glückstaumel kaum noch ein Halten.

26.11.2012

Die Roten" versuchten es bei Bayern München mit einer fast körperlosen Variante und ist mit einer 0:5-Klatsche noch gut bedient. Die Analyse vom Spiel beim Rekordmeister.

Heiko Rehberg 25.11.2012

Sebastian Vettel ist zum dritten Mal Weltmeister in der Formel 1 geworden. In einem Zitterfinale erntete er den verdienten Lohn für Mut und Nervenstärke, meint HAZ-Redakteur Carsten Schmidt.

Carsten Schmidt 28.11.2012