Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Britta Steffen verfehlt WM-Norm im Vorlauf über 100 Meter Freistil
Sport Sport-Welt Britta Steffen verfehlt WM-Norm im Vorlauf über 100 Meter Freistil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 27.04.2013
Britta Steffen hat im Vorlauf über 100 Meter Freistil die WM-Norm knapp verpasst. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Tief enttäuscht musste sich die 29-Jährige lange von Freund Paul Biedermann und Trainer Frank Embacher trösten lassen und wollte zu ihrem Rennen keinen Kommentar abgeben. „Ich muss erst einmal selbst runterkommen“, sagte Steffen, die nun eigentlich auf eine Ausnahmeregelung des Deutschen Schwimm-Verband (DSV) hoffen muss.

Laut Nominierungskriterien ist die Kurzbahn-Weltmeisterin als Olympia-Vierte nur über die 50 Meter vorqualifiziert. Über die doppelte Distanz muss Britta Steffen wie alle Anderen auch festgelegte Zeiten sowohl im Vorlauf als auch im Finale unterbieten. Trainer Embacher sah das anders: „Die Leute vom Topteam müssen nur unter die besten Zwei kommen.“

Anzeige

Als Vorlaufschnellste erreichte Daniela Schreiber in 54,74 Sekunden das Finale am (heutigen) Nachmittag. Ebenso wie die Schwimmerin aus Halle/Saale erfüllte die Essenerin Dorothea Brandt in 54,82 Sekunden die Norm. Die beiden würden sich im Endlauf mit diesen Zeiten für die Weltmeisterschaften in Barcelona qualifizieren.

dpa