Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Baum bringt Slomka auf Trab
Sport Sport-Welt Baum bringt Slomka auf Trab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 27.04.2012
Von Carsten Schmidt
96-Chefcoach Mirko Slomka (rechts) übt schon einmal für seine Trabrenn-Einlage. Hostess Madeline Kulms und Rennvereinspräsident Gregor Baum (v. links) geben Flankenschutz.Dröse
96-Chefcoach Mirko Slomka (rechts) übt schon einmal für seine Trabrenn-Einlage. Hostess Madeline Kulms und Rennvereinspräsident Gregor Baum (v. links) geben Flankenschutz. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Hat Gregor Baum seine alte Liebe einfach aufgekündigt? „Wir gönnen den Werderanern den Sieg“, sagte der Präsident des Hannoverschen Rennvereins (HRV) doch glatt im Vorfeld des spannenden Endspurts um die Europa-League-Plätze in der Fußball-Bundesliga, dort sind die Hansestädter der schärfste Rivale der hiesigen Sympathieträger von Hannover 96. Doch Baum ließ Missverständnisse erst gar nicht aufkommen, weil er sekundenschnell ergänzte: „Das gilt natürlich nur für den Sonntag auf der Rennbahn.“

Galoppsport und Fußball - nicht nur Baum und Martin Kind, Klubchef bei Hannover 96 und Aufsichtsratsmitglied beim HRV, teilen beide Leidenschaften. Der Profiklub aus der niedersächsischen Landeshauptstadt ist Namensgeber des 1.Galopprenntages 2012 auf der Neuen Bult in Langenhagen - und das heißt, dass sich die Kicker und auch Trainer der „Roten“ auf vielfältige Weise ihren Fans präsentieren. Natürlich passt es perfekt, wenn zu einem solchen Anlass der Favorit des Hauptrennens auch noch einen Fußballbezug hat. Und gewänne Black Arrow tatsächlich den Großen Preis von Rossmann über 2200 Meter, eine Vorprüfung für das Deutsche Derby, dann hätten die Bremer kräftig was zu feiern: Seine Besitzer sind Claudio Pizarro, Torjäger der Grün-Weißen, und dessen Teamkamerad Tim Borowski.

Pizarro und Borowski, das steht fest, werden beim Renntag am Sonntag (1.Start um 13.50 Uhr) auf jeden Fall nur ins Schwitzen kommen, wenn ihr Pferd läuft. Ihre Fußballerkollegen aus Hannover dagegen haben auf der Rennbahn reichlich zu tun. In zwei Etappen gibt es Autogramme für die Fans der „Roten“ auf der Wiese hinter der Tribüne nahe des Haupttores. Um 15.15 Uhr schreiben Mohammed Abdellaoue, Sergio Pinto, Christian Schulz, Artur Sobiech, Moritz Stoppelkamp und Didier Ya Konan, um 17.15 Uhr sind dann Mario Eggimann, Altin Lala, Christian Pander, Emanuel Pogatetz, Lars Stindl und Ron-Robert Zieler mit dem Signieren dran. Sogar auf der Rennbahn aktiv sind die Spieler Steve Cherundolo, Karim Haggui, Konstantin Rausch, Jan Schlaudraff und Manuel Schmiedebach (16.05 Uhr) sowie Norbert Düwel, Nestor El Maestro, Edward Kowalczuk, Jörg Sievers und Chefcoach Mirko Slomka (15 Uhr) aus dem 96-Trainerteam - im Traber-Sulky.

Neun Galopprennen zwischen 13.50 Uhr und 18.05 Uhr zeigen indes, wer am Sonntag den Ton auf der Rennbahn angibt. Insgesamt 90 Pferde sind genannt worden, darunter zahlreiche Starter aus dem benachbarten Trainingsquartier. Aussichtsreiche Starter bieten Hans-Jürgen Gröschel mit Danse en Soirée (3. Rennen), Kerberus (5. Rennen) und Sajja (9. Rennen) sowie Stefan Wegner mit dem erfahrenen Herreshoff (9. Rennen) auf.

Ein ganz besonderes Erlebnis wird es gegen 15.35 Uhr auf dem Rennbahngeläuf geben, wenn dort erstmals ein Luftkissenfahrzeug (Hovercraft) entlangbraust. Diese Vorführung steht sinnbildlich für die bevorstehende Saison auf der Neuen Bult: Mit drei Grupperennen im Sommer und Herbst ist auch an den kommenden Renntagen Tempo garantiert.

27.04.2012
27.04.2012
27.04.2012