Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt 14.000 Starter beim Marathon in Hannover
Sport Sport-Welt 14.000 Starter beim Marathon in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 28.04.2010
Von Carsten Schmidt
Quelle: Martin Steiner (Archiv)
Anzeige

Das Geschenk zur 20. Auflage gab es schon am Dienstag. „Wir haben mit Schluss der Onlineanmeldung bisher 14.189 Starter in allen Disziplinen“ sagte der Pressesprecher des TUIfly-Marathons, Michael Kramer, auf einer Pressekonferenz. Damit ist die Teilnehmerzahl beim hannoverschen Stadtmarathon am 1. und 2. Mai bereits höher als die bisherige Bestmarke aus dem Vorjahr (14.021).

Die Organisatoren der Agentur „eichels:Event“ und des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes hoffen sogar auf 15.000 Starter. „In den vergangenen Jahren hatten wir am Veranstaltungswochenende noch rund 1000 weitere Anmeldungen“, sagte Kramer. Ein Novum gibt es allerdings für den Kinderlauf am 1. Mai. Alle vier Altersklassen sind mit insgesamt 1600 Teilnehmern ausgebucht. „Mehr Zulassungen erlaubt das Gelände nicht“, sagte Kramer zur 1,2 Kilometer langen Strecke, die hinter dem Neuen Rathaus rund um den Maschpark führt. „Wir werden uns aber etwas einfallen lassen, damit wir im nächsten Jahr niemandem abzusagen brauchen.“

Freude macht Kramer auch die Entwicklung in der Königsdisziplin über 42,195 Kilometer, für die bisher 2053 Männer und Frauen gemeldet haben. Und der Berliner Christoph Kopp, der die Topathleten verpflichtet hat, verspricht für den Sonntag ein schnelles Tempo. „Die Halbmarathonmarke soll nach meinen Vorstellungen bei 1:04:30 Stunden passiert werden“, sagte Kopp am Dienstag. Damit wäre der Grundstein für eine Verbesserung des Hannover-Rekords gelegt, der mit 2:10:47 Stunden aus dem Vorjahr stammt. Träte dieser Fall ein, bekäme der neue Rekordathlet eine Sonderprämie von 2500 Euro.

Mit Samson Ramadhani aus Tansania und Samson Bungei (Kenia), Bruder des 800-Meter-Olympiasiegers Wilfried Bungei, stehen zwei Läufer im Feld, deren Bestzeiten unter 2:09 Stunden liegen. Und auch Bungeis Landsmann Ben Kimwole hat einen Hausrekord, der schneller ist als die hannoversche Bestmarke. Kurzfristig abgesagt wegen einer Verletzung hat der 36-jährige Wilson Boit Kipketer (Kenia), der 1997 den WM-Titel über 3000 Meter Hindernis gewonnen hatte. Die beste Zeit aller gemeldeten Frauen weist die Ukrainerin Kateryna Stetsenko (2:31:21) auf. Ihre schärfsten Rivalinnen kommen wahrscheinlich aus Kenia.

Neben der klassischen Distanz werden Wettbewerbe im Halbmarathon für Läufer, Handbiker und Inlineskater, die 10-Kilometer-Distanz für Läufer, Walker und Nordic Walker, diverse Marathonstaffeln und ein „Fun-Run“ über 4,8 Kilometer am Sonnabend angeboten. Die größten Felder gibt es bei den Läufern im Halbmarathon (5592) und über 10 Kilometer (3046). „Wir sind mit dieser Entwicklung sehr zufrieden“, sagte Friedrich Keppler, Geschäftsführer des Titelsponsors TUIfly und selbst Marathonläufer. Er versprach am Dienstag zudem, dass die Partnerschaft mit den Marathon-Organisatoren um ein weiteres Jahr verlängert wird. Damit auch am Rande der Strecke die entsprechende Stimmung aufkommt, spielen mehrere Sambabands auf.

Nur „als Gast“ dabei sein wird am Wochenende Organisationschefin Stefanie Eichel. Die 42-Jährige musste sich am Dienstag einer Operation unterziehen. Sie wird voraussichtlich bis Freitag stationär behandelt und soll sich danach „noch schonen“, teilte Kramer mit.

Sport-Welt 32. Spieltag - Mikekäfer
Der Platzwart 28.04.2010