Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Volleys holen dritten Sieg in Folge
Sport Lokalsport Volleys holen dritten Sieg in Folge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.03.2019
Leonie Sauerwald (links) und Franziska Linker (rechts) von den Biedenkopf-Wetter Volleys vereiteln im Block einen Angriff von Eintracht Wiesbaden. Quelle: Michael Hoffsteter
Wetter

Die Biedenkopf-Wetter Volleys haben in letzter Sekunde den Klassenerhalt geschafft. Zumindest vorerst. Am letzten Spieltag erreichten sie den rettenden achten Platz.

Die letzten beiden Spieltage der dritten Liga müssen sie aber noch im Blick behalten, um sich ganz sicher sein zu können Mit dem klaren Sieg setzten die Volleys ein klares Ausrufezeichen hinter ihrem Willen, auch in der nächsten Saison Regionalliga zu spielen. 

Die Anspannung war den Volleys zu Beginn anzumerken. Zwei Angriffsfehler und zwei verunglückte Annahmen in der Anfangsphase des ersten Satzes blieben indes die einzige Schwächephase. Diagonalspielerin Leonie Sauerwald brachte mit „krachenden“ Angriffen die Volleys wieder auf die Spur. Die Außenangreiferinnen Hanna Wecker und Amrei Smekal übernahmen die Verantwortung in der Annahme. Sie fanden auch unter Druck die richtigen Angriffsziele in Wiesbadens Feldabwehr. Der Satzgewinn brachte den Volleys nötige Sicherheit.

Statistik

Regionalliga Frauen
Biedenkopf-Wetter Volleys –
 Eintracht Wiesbaden 3:0 (25:19, 25:14, 25:17). 

Für die BW Volleys spielten: Leonie Sauerwald, Hanna Wecker, Amrei Smekal, Franziska Linker, Niele Hauf, Daniela Erkel, Renate Kern, Lilli Kreutz, Emma Bögel, Nadine Gradl.

Die Gäste rannten gegen die Volleys an, ohne etwas auszurichten. Oft war bereits im Block von Leonie Sauerwald, Emma Bögel und Franziska Linker das Ende der Wiesbadener Angriffsbemühungen.

Als Renate Kern mit kurzen und langen Aufschlägen die gegnerische Annahmeriegel auseinandernahm, war der Widerstand gebrochen. Die Versuche des Eintracht-Trainers, mit Spielerwechseln Zugriff auf das Spiel zu bekommen, blieben erfolglos. Die Folgesätze gingen zu 14 und zu 19 an die Volleys, der erste 3:0-Sieg war perfekt.

Besser konnte die Saison nicht enden für die Volleys, deren Trainerduo Thomas Autzen und Volkmar Hauf überzeugt ist, dass dieser dritte Sieg in Folge – nach sehr wackeligen Leistungen während der Saison – den jungen Spielerinnen zeigt, dass ihre Entwicklung in die richtige Richtung geht.

Oberliga Frauen

TSV Auerbach – VfL Marburg 3:0.

Auerbach erwies sich als der erwartet starke Gegner, gegen den trotz engagierter Leistung und einer gut aufgelegten Außenangreiferin Janine Hölzel kein Satzgewinn gelingen sollte. Unter der Regie ihres Co-Trainers Robert Breuer holte Marburg respektable 18, 20 und 24 Satzpunkte.

Oberliga Männer

TV Biedenkopf – Orplid Darmstadt 3:2 (20:25, 25:22, 20:25, 25:23, 15:10).

Im letzten Saisonspiel der Oberliga Männer gewann Biedenkopf 3:2 gegen ­Orplid Darmstadt. Beim spannenden Sieg bekamen die vielen Zuschauer am letzten Oberligaspieltag noch einmal alles geboten. Da fünf Jugendspieler zum Aufgebot gehörten, nutzte Trainer Wolfhard Glodde die Partie auch als Vorbereitung auf die Südwestdeutsche Meisterschaft der U20 am kommenden Wochenende und ließ streckenweise die fünf „Youngster“ gemeinsam agieren.

„So wurde es schon mal knapp, aber es hat sich gelohnt. Die Jungs haben ihr enormes Potential eindrucksvoll gezeigt“, freute sich der Coach. Orplid gewann die Sätze eins und drei jeweils mit 25:20, der TVB glich mit 25:22 und 25:23 aus. Im Entscheidungssatz ließ der TVB nichts mehr anbrennen.

Das letzte Saisonspiel bot jedoch noch eine Besonderheit. Zeitweilig war der Dreierriegel zur Ballannahme Familiensache. Kapitän Marco Donges – der seit über 30 Jahren das TVB-Trikot trägt und in dieser Saison wegen einer Knie-OP erst zum Saisonende hin kurze Einsätze hatte – stand mit seinen Söhnen Eric und Simon gemeinsam auf dem Spielfeld.

von Anne Glode, Volkmar Hauf
 und Heinz-Dieter Henkel