Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Torfrau Heimann trifft mit Abschlag
Sport Lokalsport Torfrau Heimann trifft mit Abschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 10.06.2019
Hinterländer Kreispokalsieger der Frauen: der FSV Friedensdorf. Quelle: Leonie Rink
Friedensdorf

Fast 200 Zuschauer kamen am Pfingstmontag zum „Heimspiel“ des FSV um den Hinterländer Kreispokal der Frauen. Sie sahen eine umkämpfte Partie, in der früh klar wurde, dass sich beide Teams nichts schenken würden – und doch siegten die Friedensdorferinnen letztlich sehr deutlich. „Wir sind überrascht, dass das Ergebnis am Ende so eindeutig ist“, stellte FSV-Trainer Torsten Rink fest.

In den ersten fünf Minuten testeten Jennifer Henn für den FSV und Lara Konitzer für die SG die gegnerischen Torfrauen. Während Gansbachtal nach einer Ecke das Durcheinander in der Friedensdorfer Hintermannschaft nicht nutzen konnte, machte es der FSV besser. Allerdings unter Mithilfe des Gegners. Ein Eigentor brachte den Titelverteidiger in der 13. Minute nach einer Ecke in Führung.

Keine zehn Minuten später erhöhte Emily Michel mit einem strammen Schuss in den linken Winkel. Spätestens danach war Friedensdorf immer mehr am Drücker, nutzte die Chancen durch zweimal Michel und Jennifer Henn aber nicht konsequent. In der Folge vergaben die Gansbachtalerinnen ihren Konter durch einen zu steilen Pass.

In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte kamen die Gäste besser in die Partie und ließen Chancen durch Sophie Interthal und Isabel Lewandowski ungenutzt. Kurz vor Halbzeitpfiff verunglückte Elena Rein eine Flanke, die an den Außenpfosten von Friedensdorfs Torfrau Yvonne Heimann prallte.

Nach Wiederanpfiff prüfte Michel SG-Torhüterin Christin Müller, die den Ball sicher fing. Kurz darauf drang Jennifer Hartwig mit einer schönen Einzelaktion in den Strafraum der Gäste vor, setzte den Ball aber am Tor vorbei. In der 50. Minute hatte Gansbachtal den Treffer zum 1:2-Anschluss auf dem Fuß, aber FSV-Keeperin Yvonne Heimann war zur Stelle.

Auf der anderen Seite vollstreckte Henn eiskalt zum 3:0. Keine zehn Minuten später war es Janina Klingelhöfer, die die Führung ihres Teams weiter ausbaute und damit die Partie endgültig entschied.
Danach folgte eine kuriose Szene: Friedensdorfs Torfrau Heimann schlug den Ball ab, der zweimal in der Hälfte der Gansbachtalerinnen aufprallte. SG-Keeperin Christin Müller verschätzte sich, sodass der Ball an ihr vorbei ins Tor rollte – Torwart-Tor zum 5:0! Den Schlusspunkt setzte dann Kathrin Fett.

„Wir haben Gansbachtal das Leben heute schwer gemacht und haben außer über Standardsituationen kaum Chancen zugelassen“, zog FSV-Coach Rink das Fazit. Dabei lobte der Übungsleiter vor allem die Mannschaftsleistung und das Kollektiv. „Das war heute eine extrem gute Leistung des Teams“, sagte Rink.

von Leonie Rink