Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Schwetz sichert sich Weltcup-Startrecht
Sport Lokalsport Schwetz sichert sich Weltcup-Startrecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 27.03.2019
Maximilian Schwetz hatte sich in Huelva von der Radstrecke mehr erhofft. Quelle: Thorsten Richter / Archiv
Huelva

Im spanischen Huelva kam Maximilian Schwetz nach 1:53:15 Stunden über die olympische Distanz (1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, zehn Kilometer Laufen) als Achter ins Ziel. Damit sicherte sich der Kirchhainer die Startberechtigung der Deutschen Triathlon Union für Weltcup-Wettbewerbe. Der Sieg ging an den Briten Barclay Izzard (1:52:01 Stunden).

Mit wichtigen Weltranglistenpunkten endete der Arbeitstag des 28-Jährigen versöhnlich, nachdem die Wetterumstände und der Rennbeginn zuvor nicht nach seinen Vorstellungen waren: 17 Grad Wassertemperatur, Schwimmen deshalb im Neoprenanzug, und ein Atlantik, in dem man erst nach langem Laufen und Wasserwaten ins Schwimmen kam.

Nächstes Rennen am 27. April

„Leider war das Schwimmen, auch aufgrund des Wellengangs, nicht so schnell wie erwartet, sodass einige sehr gute Läufer mit in der Führungsgruppe aus dem Meer kamen, die normalerweise diese nicht sehen würden“, sagte Schwetz, dem auch die daraus entstehende Rad-Spitzengruppe mit 22 Athleten nicht so richtig passte: „Für mich hätten es lieber acht bis zehn Fahrer sein können und dafür wäre ich gerne härter gefahren.“

Das Laufen aber gestaltete Schwetz von Beginn an der Rennspitze, konnte aber nicht verhindern, dass sich nach der ersten von vier Runden eine vier Läufer starke Gruppe leicht absetzte. „Die Lücke wollte ich nicht alleine zulaufen, da ich beim Weltcup in Kapstadt genau aus einer solchen Situation heraus Bauchkrämpfe bekommen habe“, erklärte Schwetz. So fand er mit dem Engländer Calum Johnson einen „Laufpartner“ und beendete den Wettkampf als Achtplatzierter.

Nun stürzt sich der Kirchhainer wieder ins Training und die letzten Vorbereitungswochen auf die Hauptsaison. An der Algarve wartet am 27. April erneut eine olympische Distanz.