Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Kirchhain/Neustadt gewinnt „Big Points“
Sport Lokalsport Kirchhain/Neustadt gewinnt „Big Points“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.03.2019
Kirchhain/Neustadts Hannah Jarosch (in Ballbesitz) kommt gegen Hungen/Lichs Torfrau Lisa 
Geller frei zum Wurf.  Quelle: Michael Hoffsteter
Marburg

Bezirksoberliga Frauen
HSG Fernwald – HSG Marburg/Cappel 30:25 (17:9). „Es war wie immer – wir zeigen unsere Leistung erst, wenn wir mit dem Rücken zur Wand stehen“, sagte Marburg/Cappels Coach Christopher Meyer. Was wohl auch mit der geringen Trainingsbeteiligung zusammenhänge, mit der nur „Kleingruppenarbeit“ möglich wäre.

Bei Fernwald ließen die Gäste den Kontakt nach dem 4:4 (9.) abreißen, auch eine Auszeit fruchtete zunächst nicht. In der mit 16:13 gewonnenen zweiten Halbzeit sah Meyer aber seine Mannschaft „aufopferungsvoll“ kämpfen, der Pausen-Rückstand war indes zu groß.
Tore für Marburg/Cappel: Ela Schuster (10/4), Laura Schmidt (7), Sarah Riedemann (4), Judith Kaden (2), Johanna Schneider, Silja Schlue (je 1).

Bezirksoberliga Männer
Dutenhofen/Münchholzh. III – HSG Marburg/Cappel 40:21 (21:8). „Gerade von der ersten Halbzeit war ich enttäuscht, wir hatten uns mehr erhofft“, sagte Marburg/Cappels Trainer Uwe Schulz. Dass die Gäste nur wenig trafen, lag zu einem nicht unerheblichen Teil an Dutenhofens Drittliga-Torwart Florian Gümbel. Nach zwölf Minuten führten die Gastgeber bereits 9:2, und bei Marburg/Cappel gingen die „Köpfe runter“. Nach der Pause nahm das Team von Schulz die „sportliche Herausforderung besser an. „Das 13:19 des zweiten Abschnitts kann ich akzeptieren“, sagte Schulz.Tore für Marburg/Cappel: Jonas Schuster (9/2), Dominic Purschke (4), Max Flothow (3), Stefan Sangmeister (2), Ole Pallesen, Jonathan Molzahn, Christoph Vogelbacher (je 1).

HSG Pohlheim II – TSV Kirchhain 25:30 (11:14). „Da unsere direkten Konkurrenten Punkte liegen ließen, waren es für uns echte ‚Big Points‘.

Der Sieg war wie erwartet aber kein Selbstläufer“, sagte Kirchhains Coach Jan Lücker. Pohlheim versuchte anfangs, die durch eine Grippewelle geschwächten Gäste mit viel Tempo nach vorne zu düpieren. Der TSV fand aber zunehmend seine Körpersprache. Mit einer guten Verteidigung wurde der Pausenvorsprung im zweiten Abschnitt sogar noch ausgebaut zum insgesamt überlegenen Sieg.

Tore für Kirchhain: Leonard Vogelsang, Axel Frische (je 6), Pascal Oswald (5), Jan Billek (5/2), Lars Grothe, Pablo Pfeil (je 3), Christof Liebmann (2).

Bezirksliga A Frauen
FSG Kirchhain/Neustadt – Hungen/Lich II 30:24 (11:13). „Wir zeigten die volle Einstellung, besonders in der Abwehr, und waren die gesamten 60 Minuten das bessere Team“, sagte FSG-Coach Jan Billek. In der ersten Halbzeit fehlten noch „Kleinigkeiten“, um die Chancen besser zu nutzen.

Die Fehler wurden nach der Pause abgestellt und so noch ein klarer Sieg eingefahren.
Tore für Kirchhain/Neustadt: Katharina­ Blattner (12/3), Paulina Ulrich (6), Christina Heinen (5), Leonie Ulrich, Anna-Lena Arnold (je 2), Hannah Jarosch, Sophie Pitton, Nina Brauschke (je 1).

Bezirksliga B Frauen
Kleenheim-Langgöns III – Marburg/Cappel II 32:22 (15:12). Einer schlechten ersten folgte eine noch schlechtere zweite Halbzeit – die Quittung war die hohe Niederlage.
Tore für Marburg/Cappel: Vanessa Kuhl (6), Annika Conrad (5), Gaby Petznick, Silja Schlue (je 3), Franziska Bahnmüller (2), Franziska Hüppe, Laura Elmer, Pia Hummerich (je 1).

Bezirksliga B Männer
Florstadt/Gettenau II – HSG Hinterland 22:27 (10:10). Beim wichtigen Sieg gegen den Abstieg steigerte sich Hinterland nach schwachem Start vor allem kämpferisch.
Tore für Hinterland: Felix Biberger, Christian Scholl (je 4), Moritz Dersch, Marco Otto, Sebastian Buder (je 3), Marc Bösser, Philipp Meyer, Marius Pfeiffer, Frederic Pfeiffer, Michael Goldmann (je 2).

Friedberg II – Kirchhain II 27:34 (18:17). Die Gäste lagen schon 10:16 (23.) zurück – und zogen nach dem 22:21 (43.) unwiderstehlich davon.

Tore für Kirchhain: Christof Liebmann (11/1), Luca-Leon Müller (6), Maxim Büschel (6/1), Lars Grothe, Lukas Berlenbach, Grischa Arndt (je 3), Julian Mohr, Lars Linker (je 1).

Bezirksliga C Frauen

Eibelshausen/Ewersb. II – Stadtallendorf 29:16 (17:10).

Tore für Stadtallendorf: Deborah Eckel (6), Katharina Schmitz (4/4), Selina Decher, Kristina­ Schmidtke (je 2), Sabrina Schlegel, ­Angelina Weigum (je 1).
Dutenhofen/Münchholzh. II – Hinterland 29:23 (17:10).

Tore für Hinterland: Kathrin Lenz (10), Jenny Konitzer, Laura Gemmecke (je 4), Josefine Möntnich (2), Emma Schmidt, Jennifer Harzenetter, Patricia Eibeck (je 1).

Bezirksliga C Männer
TV Homberg – Marburg/Cappel II 24:25 (8:16).
Tore für Marburg/Cappel: Christian Kollmann (9/4), Immo Petersen (7/1), Jan-Jonas Bruens, Justus Thelen, Simon Blessing, Julian Bernhardt (je 2), David Garzinsky (1).

Bezirksliga D Männer
SSV Allendorf – HSG Hinterland II 34:27 (21:14).
Tore für Hinterland: Wiliam Truong (9), Stefan Schneider (7), Sebastian Schwarz (3), Jonas Ebermann, Olivier Costi, Tobias Buder, Jürgen Debus (je 2).
VfL Neustadt – TSV E. Stadtallendorf 23:21 (12:7).
Tore für Neustadt: Matthias Bunzel (6), Thomas Blattner (5), Jan Haberland, Michael Nees, Max Spielvogel

von Michael Seehusen