Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Blau-Gelb Marburg verliert Spitzenspiel
Sport Lokalsport Blau-Gelb Marburg verliert Spitzenspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 09.04.2019
SF BG Marburgs Kyra Czerwinski (rechts) dribbelt die Neu-Isenburger Mannschaftsführerin Sabrina Frank (Mitte) aus. Am Ende verlor Blau-Gelb aber beim Tabellenführer. Quelle: Joachim Striepecke
Marburg

Nach einer 3:1-Führung des FC Weimar/Lahn drehte der Tabellenführer aus Pohlheim das Spiel und gewann noch mit 5:3.

Hessenliga

TSG Neu-Isenburg – SF BG Marburg 2:0. Tore: 1:0 Damla Bulut (26.), 2:0 Caren Biermann (29.). Nach einem Fehler in der Abwehr ging der Tabellenführer mit 1:0 in Führung. Bereits drei Minuten später konnte das Heimteam bereits das 2:0 bejubeln. Nach einem Freistoß konnte Theresa Goy den Ball noch an die Latte lenken, ehe Neu-Isenburgs Caren Biermann den Abstauber nutzen konnte. „Wir haben von Anfang an das Spiel nicht unter Kontrolle bringen können“, sagte Blau-Gelbs Übungsleiter Nils-Yannik Steitz selbstkritisch.
Nach der Führung des Tabellenführers hatte Kyra Czerwinski eine sehr gute Möglichkeit, um den Anschlusstreffer zu erzielen. „Nach Wiederanpfiff haben wir mehr Kontrolle im Spiel nach vorne gewonnen. Am Ende konnten wir die Chancen nicht nutzen und haben verdient das Spiel verloren“, stellte Steitz fest.

Gruppenliga

FC Weimar/Lahn – FFC Pohlheim 3:5. Tore: 0:1 Fabienne Diehl (15.), 1:1 Elisa Rhein (21.), 2:1 Annemarie Küssner (30.), 3:1 Lisa Rink (33.), 3:2 Blerina Dervishi (48.), 3:3, 3:4, 3:5 Aylin Göktas (53., 59., 64.). „Wir haben in der ersten Halbzeit den Gegner mit unserer Spielweise überrascht“, stellte FC-Trainerin Annette Pöltl fest. Zur Halbzeit führte ihre Mannschaft gegen den Spitzenreiter mit 3:1. „Wir hatten, noch vor der Halbzeit, die Chance zum 4:1 – und vielleicht wäre die Partie dann anders verlaufen“, meinte Pöltl. Nach Wiederanpfiff sei ihr Team die ersten 15 Minuten unsortiert gewesen, die Gäste drehten in der Folge das Spiel bis zum 5:3. „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn sie hat kämpferisch, läuferisch und taktisch alles gegeben und ein hervorragendes Spiel abgeliefert“, sagte Pöltl.

FSV Friedensdorf – SG Gansbachtal 1:0. Tor: Tamara­ Habiger (36.). Das Heimteam erspielte sich bereits zu Beginn der Partie gute Torchancen, die zunächst ungenutzt blieben. Die Mannschaft von Trainer Torsten Rink ließ nur wenige Möglichkeiten der Gäste zu. Einzig einen gefährlichen Schuss der Gäste musste FSV-Ersatztorfrau Carmen Preisig parieren. Das verdiente Siegtor für den FSV erzielte Tamara Habiger, die Gansbachtals Keeperin zur 1:0-Führung überwand.
„Nach der Pause wurden die Gäste zwar aktiver, ohne aber wirkliche Torgefahr zu erzeugen. Wir hatten bei unseren zahlreichen Chancen den Deckel drauf machen müssen“, sagte Rink. Am Ende blieb es beim verdienten Sieg für die Friedensdorferinnen. „Wir haben eine­ ­geschlossene Mannschaftsleistung abgeliefert – sowohl im Spiel nach vorne als auch in der Defensive. Damit verdienten wir uns die drei Punkte redlich“, stellte Rink fest.

SSV Haigerseelbach – SV Langenstein 4:0. Tore: 1:0 Luisa Wohlrab (3.), 2:0 Janea Gombel (44.), 3:0 Nora Diehl (62.), 4:0 Gombel (65.).

Kickers Erdhausen – SG Eschenburg 10:0. Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Mia Kulozik (4., 32., 37.), 4:0 Malina Krause (44.), 5:0 Kulozik (47.), 6:0 Pascale Fett (49.), 7:0 Nadine Becker (51.), 8:0 Krause (52.), 9:0 Becker (55.), 10:0 Dana Hermann (61.).

Regionsoberliga

n 1. FSC Marburg – FSG Ebsdorfergrund 0:2. Tore: 0:1 Romina Rothmeier (15.), 0:2 Lisa Debelius (16.). Die überlegenen Spielerinnen aus dem „Grund“ gingen mit einem Doppelschlag in der 15. und 16. Minute durch Romina Rothmeier und Lisa Debelius mit 2:0 in Führung. „Auch in der zweiten Halbzeit blieb der Gastgeber immer wieder an Ebsdorfergrunds Defensive hängen oder scheiterten an Torfrau Sina Kageler“, sagte FSG-Vorstand Dr. Ulrich Freitag.
n FC Weimar/Lahn II – SSV Endbach/Günterod 2:0. Tore:­ 1:0, 2:0 Klara Bohländer (45., 66.).

B-Liga

n Kickers Erdhausen II – SG Eschenburg II 0:4. Tore: 0:1 Leonie Lückhof (24.), 0:2 Noemi Westhelle (32.), 0:3 Franziska Becker (55.), 0:4 Sandra Brandenburger (81.).
n RSV Roßdorf – SG Gansbachtal II 8:0. Tore: 1:0 Selina Slany (2.), 2:0 Alina Loth (11.), 3:0 Slany (20.), 4:0, 5:0 Alena Kretschmar (30., 33.), 6:0 Slany (49.), 7:0 Alina Loth (55.), 8:0 Alena Kretschmar (80.).

von Leonie Rink