Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport in Stadt und Land Vereins-Familie feiert in angenehmer Atmosphäre
Sport Lokalsport Sport in Stadt und Land Vereins-Familie feiert in angenehmer Atmosphäre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 02.08.2022
Spiel- und Sportfest des JFV Weimar am 9. Juli 2022 in Daddamshausen. Privatfoto JFV Weimar Sportfest
Spiel- und Sportfest des JFV Weimar am 9. Juli 2022 in Daddamshausen. Privatfoto JFV Weimar Sportfest Quelle: JFV Weimar
Anzeige
Weimar

Nach dem großen Erfolg vor dei Jahren in Wenkbach veranstaltete der Juniorenförderverein (JFV) Weimar/Lahn am 9. Juli sein zweites „Spiel- und Sportfest“. Dieses Mal auf dem Sportplatz in Haddamshausen – und erneut kamen zahlreiche Kinder und Jugendliche zusammen, um die Bewegungs- und Spielangebote zu nutzen und den Saisonabschluss des Jugendfußballvereins zu feiern.

Insbesondere die drei aufgestellten Hüpfburgen waren ständig gut von ausgelassen tobenden Kindern „belagert“. Zudem stellte der JFV die neuen Wettbewerbsformen im Kinderfußball vor, die vom Hessischen Fußballverband (HFV) ab der kommenden Saison bei der G- und F-Jugend eingeführt werden. Dabei wird auf verkleinertem Spielfeld und kleinen Spielgruppen auf „Mini-Tore“ gespielt. Großen Anklang fand in Haddamshausen aber auch noch das gemeinsame Spiel nach den bisherigen Regeln.

Die Eltern kümmerten sich derweil um die kulinarischen Bedürfnisse und hatten viele leckere Speisen und Kuchen bereitgestellt. Im und vor dem Sportheim boten sich dann für Eltern und Betreuer viele Gelegenheiten zum Gespräch über die Ereignisse der Saison.

Etwa 200 Kinder und Jugendliche spielen momentan beim JFV Weimar, der elf Teams in allen Altersklassen von den „Bambinis“ (G-Jugend) bis hinauf zur A-Jugend gemeldet hat.

Die Spiel- und Trainingsplätze liegen dabei in Haddamshausen, Niederwalgern, Niederweimar, Roth und Wenkbach. Beim JFV gilt dabei der oberste Grundsatz, dass jeder Spieler und jede Spielerin mit Spaß am Fußballspielen am aktiven Spielbetrieb teilnehmen kann, egal wie talentiert er oder sie ist. Der JFV und seine Trainer sehen ihr wichtigstes Ziel darin, die Kinder und Jugendlichen ihren Fähigkeiten entsprechend zu fördern. „Allen, die Fußball spielen möchten, geben wir die Möglichkeit, dies bei uns zu tun – es gibt keinen Ausschluss nach Leistung“, betont der JFV-Vorsitzende Norbert Welpelo.

Dem JFV liegt es auch am Herzen, dass den Kindern und Jugendlichen wohnortnahe sportliche Angebote bereitgestellt werden.

„Ich möchte Freude am Sport und Spaß am Fußball vermitteln“, drückt es Mark Peter Soff – der gemeinsam mit Jörg Günther und Sascha Weber die beiden D-Jugendmannschaften des Vereins trainiert – stellvertretend für den Betreuerstab aus. Aber nicht nur fußballerische, sondern auch soziale Kompetenzen werden im Vereinssport erworben. „Das Miteinander und der respektvolle Umgang untereinander sind mir wichtig“, so Soff.

Der Charakter des Vereins war auch beim Spiel- und Sportfest in Haddamshausen sicht- und spürbar. Die Eltern der jungen Sportler und Sportlerinnen sorgten unter anderem für die kulinarische „Unterfütterung“ der Veranstaltung und bedankten sich bei den Trainern mit kleinen Geschenken für das geleistete Engagement. „Beim JFV geht es familiär zu, und das Gemeinschaftsgefühl zeigt sich auch bei diesem Fest“, freute sich der D-Jugend-Trainer Soff.

Auch wenn der JFV mit seiner Tätigkeit hochzufrieden sein kann, mit Blick auf die Zukunft herrscht nicht nur eitel Sonnenschein – Probleme kommen dabei in der Regel von außen. Ein Beispiel ist das Thema „Spielerabwerbungen“. In den letzten Jahren betraf das vor allem -Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren. Neuerdings wird aber auch vermehrt in älteren Jahrgängen geräubert. „Wenn die größeren Vereine in der Umgebung nicht bereit sind Rücksicht auf die kleineren Vereine wie uns nehmen, wird es für uns schwierig, für alle Mannschaften einen ausreichenden Kader zusammen zu bekommen“, sagte Welpelo. Auch vom HFV würde sich Welpelo mehr Aufmerksamkeit wünschen.

Informationen

Interessierte können sich auf der Internet-Homepage des Vereins bei jfv-weimar.de informieren und finden dort auch Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme.

Von JFV Weimar