Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport in Stadt und Land Überragender Start in die Saison 2022
Sport Lokalsport Sport in Stadt und Land Überragender Start in die Saison 2022
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 13.05.2022
Anzeige
Marburg

Am vergangenen Wochenende spielten die Mannschaften des Cappeler Tennisvereins beziehungsweise der MSG Cappeler TV/TV Weimar (Damen 50) wie folgt:

Damen – Gruppenliga

STV Hochheim – Cappeler TV 0:6

Erfolgreicher Einstand für die Damen in ihrer ersten Saison in der Gruppenliga. Dabei war die Partie schon nach den Einzeln entschieden. Neuzugang Katharina Roscic (6:0, 6:1 gg. Emma Walther) siegt zum Auftakt glatt in zwei Sätzen. Auch Luzia Hammer (6:4, 6:1 gg. Rebecca Beutler) überzeugte in ihrem ersten Spiel. Nach knapp gewonnenen 1. Satz ließ Hammer ihrer Gegnerin im 2. Satz keine Chance mehr. Laura Köller (6:4, 6:2 gg. Alexandra Beutler) war ebenfalls im 1. Satz knapp erfolgreich. Mit dem deutlichen 6:2 im 2. Satz erhöhte Köller die Führung. Marie-Christin Roschig (4:6, 6:2, 10:5 gg. Vanessa Stiehl) hatte zunächst das Nachsehen. Mit einem glatten 6:2 schaffte Roschig den Satzausgleich. Im entscheidenden Match-Tie-Break siegte Roschig deutlich. Der Sieg zum Auftakt war damit Cappeler Damen nicht mehr zu nehmen. Auch die abschließenden Doppel gingen an die Gäste. Hammer/Roscic (6:0, 6:1 gg. Beutler, R./Walther) gewannen ohne große Mühe. Roschig/Köller (6:4, 6.1 gg. Stiehl/Beutler, A.) wurden schon mehr gefordert.

Herren – Bezirksoberliga

Cappeler TV – TV Watzenborn 5:1

Auch die Cappeler Herren starten mit einem Sieg in die Saison. Leon Roschig (6:2, 6:0 gg. Jan Spiller) siegte glatt in zwei Sätzen in Führung. Claudio Enriquez (6:1, 6:1 gg. Adrian Spiller) hatte wenig Mühe. Friedrich Fürst (6:2, 6:4 gg. Chris Lotz) war ebenfalls erfolgreich. Tim Legler (4:6, 1:6 gg. Ovidin Popovici) musste im 1. Satz nur knapp seinem klar favorisierten Gegner geschlagen geben. Der 2. Satz war jedoch eine klare Angelegenheit für den Gast aus Watzenborn. So mussten die abschließenden Doppel die Entscheidung bringen. Christoph Krug/Fürst (6:4, 6:2 gg. Popovici/Stiller, J.) wurden für geduldiges Spiel belohnt. Nach ausgeglichenem Beginn setzten sich Krug/Fürst zum Ende des 1. Satzes durch. Der 2. Satz begann ähnlich ausgeglichen. Doch schon Mitte des Satzes konnten sich Krug/Fürst entscheidend absetzen. Der Sieg in der Gesamtabrechnung war den Cappeler Herren damit nicht mehr zu nehmen. Zum Abschluss konnten Roschig/Enriquez (6:2, 6:2 gg. Spiller, A./Lotz) das Ergebnis noch ausbauen. Ihr Sieg in zwei Sätzen rundete das erfolgreiche Heimdebut ab.

Damen 30 – Bezirksliga A

Cappeler TV – TSV Kirchhain 4:2

Die Damen 30 des Cappeler TV starten ebenfalls erfolgreich in die Saison. Stephanie Wilmsmann (6:3, 6.:1 gg. Katrin Kachelmus) brachte die Cappeler Damen mit ihrem 2. Satz Sieg zunächst in Front. Stella Tappert (4:6, 3:6 gg. Heike Kostial) musste sich jedoch in zwei Sätzen geschlagen geben. Als dann Martina Westphal (0:6, 2:6 gg. Gabriele Rauchschnabel) glatt verlor, gingen die Gäste in Führung. Nach dem souveränen Sieg von Bianca Dietrich (6:3, 6:1 gg. Johanna Liebmann) wieder ausgeglichen. Der Ausgang der Partie war somit auf die abschließenden Doppel vertagt. Dietrich/Westphal (6:1, 6:4 gg. Liebmann/Kostial) stellten die Weichen auf Sieg. Nach deutlich gewonnenem 1. Satz setzten sich Dietrich/Westphal auch im 2. Satz durch. Auch Wilmsmann/Tappert (6:3, 6:2 gg. Rauchschnabel/Ebert) gewannen in zwei Sätzen. Damit war die endgültige Entscheidung zugunsten der Gastgeberinnen gefallen.

Weitere Ergenisse

Herren 30 – Bezirksliga A

TC Gambach – Cappeler TV II 1:5

Damen – Kreisliga A

Cappeler TV II – TV Wehrda 4:2

Herren – Kreisliga A

Cappeler TV II – TF Lohra II 5:1

Herren 50 – Kreisliga A

Cappeler TV – TV Marburg 5:1

Von Detlef Messer