Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport in Stadt und Land Sechs Siege in Eschborn
Sport Lokalsport Sport in Stadt und Land Sechs Siege in Eschborn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 24.05.2022
Jonas Burkard und Nora Wagner.
Jonas Burkard und Nora Wagner. Quelle: Privatfoto
Anzeige
Marburg

Beim Eschborner Nachwuchs Pokal Schwimmen standen VfLer 6x oben auf dem Siegerpodest und überzeugten hierbei mit neuen persönlichen Bestmarken. Drei Siege gingen auf das Konto von Hanna Schmidt-Dege, die über 200m Freistil (2:34,99), 50 und 100m Brust (0.40,98 / 1:29,51) siegreich war.

Zwei neue Bestzeiten setzen konnte Sophie Wagner (2005). Über 200m Freistil reichte die Zeit von 2:34,69 Min. zu Silber. Beim Sieg im 200m Lagenschwimmen unterbot sie mit der Endzeit von 2:49,61 Min. die alte Bestmarke um satte 3 Sekunden.

Eine knappe Entscheidung gab es im Brustschwimmen der Jungen im Jahrgang 2011, hier lagen die ersten drei nur wenige Hundertstel auseinander. Das bessere Ende hatte der Marburger Jonas Burkard mit der deutlichen Bestzeit von 0:56,35. Rang zwei ging an die Eschborner Friedrich (0:56,45) gefolgt von Köhler (0:56,89) auf dem Bronzerang. Mit der Bestmarke über 100m Freistil (1:39,42) beendet Jonas den Wettkampf.

Auf einen gelungenen Wettkampf kann auch Nora Wagner (2009) zurückblicken. Beim Sieg über 100m Rücken setzte sie mit 1:25,77 Min. eine deutliche neue Bestmarke. Über 50m Delfin ging es mit der Zeit von 0:43,66 Min. ebenso zu Silber wie über 100m Freistil (1:16,49).

Lilith Echternacht (Jg. 2009) agierte beim ersten Start über 100m Freistil unglücklich. Sie kam leicht aus dem Gleichgewicht und startete zu früh. Die schöne Bestzeit war am Ende somit wertlos. Über 50m Brust lief alles mit Bronze nach Plan.

Langenbach Top in

Gelnhausen

In Gelnhausen am Start war Lennardt Langenbach (Jg. 2006), der die Herausforderung auf der 50m Bahn suchte. Wie sich am Ende herausstellte eine gute Entscheidung. Über 50m Freistil und 50m Rücken pulverisierte er seine Bestmarken. Beim Sieg im Freistilsprint blieb er mit 0:25,53 Min. 97/100 unter der alten Marke. Gold auch im Sprint über 50m Rücken, hier setzte er mit 0:33,50 Min. ebenfalls eine neue Bestmarke.

Von VFL 1860 Marburg – Schwimmen