Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport in Stadt und Land Klassenerhalt gesichert
Sport Lokalsport Sport in Stadt und Land Klassenerhalt gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 12.04.2022
Anzeige
Kirchhain/Neustadt

Leider ohne Punkte musste die Zwote Männermannschaft der MSG Kirchhain/Neustadt die Heimfahrt aus Lollar antreten. In der ersten Halbzeit lag die Heimmannschaft zwar immer in Führung, aber die MSG Männer konnten den Anschluss halten. Zur Halbzeit stand es 15:14.

Der Start in die zweite Halbzeit gelang und bis zur 44. Minute führte man, verpasste es aber, sich abzusetzen. Die Lollarer hatten offensichtlich ein paar mehr Körner im Tank und drehten das Spiel. Die Gastgeber setzen sich immer mehr ab und die MSG Männer konnten nicht mehr dagegenhalten. So musste man sich am Ende doch deutlich mit 34:26 geschlagen geben.

Im Heimspiel gegen Erda wollten die Männer den letzten Punkt zum Klassenerhalt holen. Für das Spiel konnte Ersatztrainer Thomas Blattner, er vertrat den im Urlaub weilenden Trainer Roland Nitz, auf einen gut besetzten Kader bauen. Leider war der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen. So sprang freundlicherweise Julian Mohr als Schiedsrichter ein und hat das Spiel jederzeit sicher im Griff. Die Gastgeber starteten konzentriert in das Spiel und lagen schnell Führung. Vor allem die Abwehr konnte überzeugen, und zur Halbzeit führte man bereits mit 20:11.

In der zweiten Halbzeit nahm die Konzentration etwas ab, was auch der deutlichen Führung lag. Dadurch konnten die Gäste den Abstand verkürzen, aber die heimischen Männer konnten sich am Ende mit 36:28 durchsetzen. Sein letztes Handballspiel bestreitet Jörg-Schorsch-Walz und freute sich nochmals gemeinsam mit seinem Sohn auf dem Handballfeld gestanden zu haben.

Eine ganz schwache Anfangsphase beim Gastspiel der Damen in Wettertal nahm die Chancen auf Punkte. Nach 13 Minuten führten die Gastgeber mit 10:0, und erst dann konnte das erste Tor per Siebenmeter erzieht werden. Allerdings wurde es danach auch nicht besser und zur Halbzeit lag man bereits aussichtslos mit 17:6 zurück. Zumindest die zweite Halbzeit verlief etwas besser, aber an der deutlichen Niederlage mit 35:22 änderte dies nichts mehr.

Dem Trainergespann Sascha Zinser/Nicolas Blattner standen beim Heimspiel der männliche C-Jugend nur sieben Spieler zur Verfügung. Mit der HSG Hinterland war der Tabellenzweiten zu Gast und man hatte keine Chance auf Punkte. Bereits zur Halbzeit lag man mit 8:20 zurück. In der zweiten Halbzeit drückten die Gäste weiter aufs Tempo und setzten sich verdient mit 21:36 durch. Aber die heimischen Jungs kamen auch zu einigen schön herausgespielten Toren.

(Markus Bielert)

Von Markus Bielert