Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport in Stadt und Land Gold in allen Altersklassen
Sport Lokalsport Sport in Stadt und Land Gold in allen Altersklassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 26.07.2022
Der TSV Eintracht Stadtallendorf nahm sehr erfolgreich an den Turngaumeisterschaften Oberlahn-Eder im Rhönradturnen teil.
Der TSV Eintracht Stadtallendorf nahm sehr erfolgreich an den Turngaumeisterschaften Oberlahn-Eder im Rhönradturnen teil. Quelle: Foto: TSV Eintracht Stadtallendorf
Anzeige
Stadtallendorf

Am Samstag, 16. Juli, fanden in Kirchhain die landesoffenen Turngaumeisterschaften Oberlahn-Eder im Rhönradturnen statt. Mit von der Partie waren auch 18 Aktive vom TSV Eintracht Stadtallendorf. Alle waren hoch motiviert und konzentriert und so hatte das Team der Eintracht am Ende in allen Altersklassen die Nase vorn und konnte insgesamt sieben Pokale nach Stadtallendorf holen.

Bei den Jüngsten in der Altersklasse der 7 bis 10-Jährigen wiederholte das Nachwuchstalent Lilli Novosad ihren Erfolg von vor zwei Wochen beim Rhönrad-Cup in Frankfurt. Auch in Kirchhain konnte sie den 1. Platz und damit den begehrten Pokal gewinnen. Diesmal vor ihrer Trainingspartnerin Mia Damm, die sich stark verbesserte und mit Platz 2 ebenfalls aufs Siegertreppchen durfte.

Bei den Schülern freute sich vor heimischen Publikum der 11-Jährige Jonas Kliem über seine durchgeturnte Kür und damit den 1. Platz.

In der AK 11/12 war die Eintracht mit sechs Turnerinnen am stärksten vertreten. Hier schaffte es Leona Damm mit großem Vorsprung an die Spitze des Feldes. Die ein Jahr jüngere Alina Hoffmann zeigte eine sehr sauber und sicher durchgeturnte Kür und erreichte diesmal sogar Platz 5. Auch Mila Wiegand bewies mit dem 8. Rang ihr turnerisches Können; dicht gefolgt von Dana Heintzemann, die in Kirchhain ihren ersten Wettkampf bestritt und auf Anhieb einen sehr guten 9. Platz erreichte. Linda Rhiel und Clara Vogler komplettierten das gute Ergebnis auf den Plätzen 10 und 12.

Mit 7,05 Punkten gelang Loredana Hirte bei den 13/14-Jährigen eine sehenswerte Kür, für die sie mit dem Pokalgewinn belohnt wurde. Auf den nachfolgenden Rängen entschieden nur hauchdünne Punkteabstände über die Platzierung, wobei Berfin Nur Dalar einen guten 8. Platz erlangte. Ihre Teamkameradin Käthe Boland schaffte es in dem sehr stark besetzten Feld auf den 13. Rang.

Bei den Jugendlichen in der AK 15/18 feierte Maika Patteri nicht nur ihren 18. Geburtstag, sondern belohnte sich auch mit einer perfekt geturnten Kür und dem 1. Platz, der ihr zusätzlich die vorzeitige Qualifikation für den Deutschland-Cup einbrachte. In derselben Wettkampfklasse freute sich Viktoria Görge nach einem gelungenen Wettkampf über den 8. Platz; während ihre Vereinskameradin Selin Hasselbach mit Rang 19 diesmal keinen guten Tag erwischte.

In der AK 19+, der Altersklasse der Erwachsenen, zeigte Lara Rühling mit 9,05 Punkten die beste Kür des Tages und erzielte verdientermaßen mit Gold den 1. Platz. Damit ist auch Lara bereits vor dem letzten Qualifikationswettkampf für den Deutschland-Cup gesetzt. Ihre Trainingspartnerin Laura Kostial erreichte mit einer sauber vorgetragenen Kür den 3. Platz und damit Bronze. Auch Valeria Horst machte ihre Sache sehr gut und schaffte es wie schon beim Rhönrad-Cup in Frankfurt erneut auf den 6. Platz.

Darüber hinaus erturnte sich im Wahlwettkampf Spirale Lara Rühling mit einer hervorragenden Kürübung den 1. Platz und konnte damit noch einen Pokal für Stadtallendorf holen. Erstmalig traten auch drei Schülerinnen beim Wahlwettkampf Sprung an: Loredana Hirte, Käthe Boland und Berfin Nur Dalar konnten hier die Plätze 6, 7 und 8 erreichen.

Nach diesem gelungenen Wettkampftag geht es jetzt in die Sommerpause, um Kraft zu tanken für die kommenden Wettkämpfe. Denn Trainerinnen und Aktive möchten auch in diesem Jahr wieder beim Deutschland-Cup dabei sein und sich bei der abschließenden Qualifikation im Herbst in Topform präsentieren.

Von TSV EIntracht Stadtallendorf