Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport in Stadt und Land Edelmetall und Hessische Qualifikation
Sport Lokalsport Sport in Stadt und Land Edelmetall und Hessische Qualifikation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 14.06.2022
s dem Kader der Männer 60. Foto: Philip von Geyr
s dem Kader der Männer 60. Foto: Philip von Geyr
Anzeige
Marburg

Hessenliga, Männer 60
Marburger TC – Isenburger TC 6:3
Mit einem 6:3 Erfolg gegen den Aufsteiger aus Isenburg haben sich die Marburger frühzeitig den Klassenerhalt gesichert und liegen auf einem komfortablen dritten Platz. Deutlichen Siegen in den Einzeln von Heinz Palz (6:1, 6:0), Reiner Röder, der beim 6:0,6:0 seinem Gegner kein Spiel gönnte, Heinz Geppert (6:2, 6:3) und Witich Rossmann (6:1, 7:6) standen lediglich zwei Niederlagen von Rolf Grunert (3:6, 2:6) und Martin Hauck-Trampe (4:6, 3:6) gegenüber. Mit 4:2 konnten die Gastgeber beruhigter in die Doppel gehen. Grunert/Geppert (7:5, 6:3) und Palz/Röder (3:6, 6:0, 10:6) machten den Gesamtsieg perfekt, während Hauck-Trampe/Rossmann mit 1:6, 1:6 deutlich unterlagen.
Gruppenliga Männer
TC Wetzlar – Marburger TC 5:4
Der ersehnte erste Sieg blieb auch am fünften Spieltag nur ein Wunschtraum. Vielmehr mussten die Gäste in Wetzlar ihre fünfte Niederlage verdauen. Zwar sorgten Tim Klement, Dennis Simon und Klaas Wumkes für den Gleichstand, nachdem Robin Weber, Martin Gertler und Niklas Wolf ihre Partien verloren hatten, doch in den Doppeln setzten sich die Wetzlarer mit 2:1 durch. Trotz nunmehr 0:10 Punkten haben die Marburger noch die Möglichkeit, sich aus der Abstiegszone zu befreien. Dazu müssen sie in den letzten drei Partien gegen Clubs aus dem Tabellenkeller punkten.

Gruppenliga, Männer 40
TV Hüttenberg – Marburger TC II 3:3
Durch Siege in den beiden Doppeln konnten sich die Gäste aus Marburg noch ein Unentschieden sichern. Nach den Einzeln sah es gar nicht rosig aus. Alessandro Toson und Heinz Palz verloren deutlich, Götz Lehnig musste sich erst im Tiebreak mit 4:10 geschlagen geben. Stark dagegen Jörg Egbring, der seinem Gegner beim 6:0, 6:1 keine Chance ließ. Toson/Lehnig retteten im Match-Tiebreak den zweiten Punkt für Marburg, Palz/Egbring sorgten mit einem klaren Erfolg für den Ausgleich.
Am 3.Juli (9 Uhr) kommt es nun zum Nachbarschaftsderby gegen den TV Marburg.

Gruppenliga Frauen
RW Gießen II - Marburger TC II 5:4
Das zweite Frauenteam des TC kassierte die erste Niederlage bleibt aber dennoch Tabellenführer. Leandra Schierl, Merit Wilke, Heike Winkler und Sandra Voss verloren jeweils klar in zwei Sätzen. Nur Veneta Beusch und Klara Harnisch konnten in je zwei Sätzen punkten. Schierl/Beusch sowie Marleen Preisig/Winkler brachten die Gäste noch einmal heran, doch leider musste das Doppel Wilke/Voss wegen Verletzung von Wilke den entscheidenden Punkt abgeben.

Gruppenliga Frauen 40
Marburger TC – MSG Rengershausen/Lohfelden/Dörnh. 1:5
Gegen den Spitzreiter der Liga hätten sich die TC-Frauen sicher ein etwas besseres Ergebnis gewünscht. Inge Kölb, Annette Schnetzler und Steffi von Bethmann unterlagen klar in jeweils zwei Sätzen.
Nur die Nummer eins, Kriszti Prisender, verpasste den Sieg ganz knapp. Im Match-Tiebreak unterlag sie mit 8:10. Sie war es auch, die zusammen mit Elli Coester-Schmücker im Doppel den einzigen Sieg im Match-Tiebreak erzielte.