Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport SV Eckelshausen zieht Kreisoberliga-Team zurück
Sport Lokalsport SV Eckelshausen zieht Kreisoberliga-Team zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 29.03.2020
SV-Spieler Aykut Babayigit (rechts) gegen Hendrik Timpe von den SF BG Marburg II. Kreisoberliga-Fußball wird der Verein aus Eckelshausen in der nächsten Saison nicht mehr bieten. Quelle: Miriam Prüßner
Anzeige
Eckelshausen

In der nächsten Saison wird es im Biedenkopfer Stadtteil Eckelshausen nur noch B-Liga-Fußball zu sehen geben. Die Verantwortlichen des Vereins haben mitgeteilt, die erste Mannschaft nach der aktuellen Spielzeit – unabhängig davon, ob sie fortgesetzt oder abgebrochen wird – aus der Kreisoberliga Gießen/Marburg Nord zurückzuziehen.

Die Entscheidung tue weh, erklärt Vorstand Alfred Reitz in einem Statement, „wir haben aber in intensiven Gesprächen rausgearbeitet, dass wir keine andere Wahl haben“. Der Grund dafür sei nicht allein in der Corona-Krise zu suchen, macht er deutlich, diese habe aber „sicherlich die Entwicklung beschleunigt“.

Anzeige

Nicht nur Osman Özdemir hat Abgang angekündigt

Der Abgang von Spielertrainer Osman Özdemir nach der aktuellen Saison stand bereits fest. Auch einige weitere Stammkräfte hätten mitgeteilt, den Club verlassen zu wollen. Diese Abgänge seien aller Voraussicht nach nicht zu kompensieren. „Bedingt durch die Corona-Pandemie haben wir kein Training und können somit auch potenzielle Neuzugänge nicht einladen und vom Verein überzeugen“, wird in der Mitteilung ausgeführt.

Auch die Finanzen spielten eine Rolle: Aktuell werden keine Partien ausgetragen, dadurch gibt es auch keine Einnahmen aus Heimspielen. Ob das Enten-Rennen im Juni und der Elkamet-Cup im Juli stattfinden können, ist fraglich. Es sei daher zu befürchten, dass es an der „finanziellen Substanz für den Spielbetrieb von zwei Mannschaften mit Trainern, Trikots und Ausstattung fehlen“ würde.

Team ist am Samstag informiert worden

Die Mannschaft wurde am Samstag über die Entscheidung informiert. „Wichtig war uns, dies zu einem frühen Zeitpunkt zu tun, damit sich die verbliebenen Spieler um neue Vereine kümmern können“, sagt der Sportliche Leiter Harald Schiebel. „Natürlich würden wir uns freuen, wenn der ein oder andere unser B-Liga-Team unterstützen wird.“ Ziel sei es, für die nächste Saison in der Kreisliga B Biedenkopf „einen guten Kader auf die Beine zu stellen“.

In der Kreisoberliga-Tabelle belegt der SV mit 30 Punkten aus 20 Spielen den neunten Platz. Sollte die Saison fortgesetzt werden, werde das Team die noch ausstehenden Spiele bestreiten, betonen die Clubverantwortlichen.

Von Stefan Weisbrod

Lokalsport Eintracht Stadtallendorf - Existenzangst? Nein! – Sorgen? Ja
23.03.2020
Anzeige