Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Zwei Top-Ten-Plätze bei der EM
Sport Lokalsport Lokalsport Zwei Top-Ten-Plätze bei der EM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 27.09.2019
Spektakuläre Aktionen mit dem Wakeboard gibt es am Wochenende auch im Hot Sport Seepark Niederweimar anlässlich der Hessenmeisterschaften. Quelle: Privatfoto
Beckum

Auf der Freizeitanlage „Twin Cable“ auf dem Tuttenbrocksee in Beckum gingen bei den „European & African Wakeboard Championships“ 160 Sportler aus 20 Nationen an den Start. Mit dabei war auch eine­ große Delegation des Deutschen Teams, das in der Mannschaftswertung insgesamt den ersten Platz belegte und damit verdient die Goldmedaille in der Nationenwertung einfuhr.

Im deutschen Team mischten auch zwei heimische Fahrer vom Hot Sport Seepark Niederweimar kräftig mit. Alessia Klingenbrunn (11), Schülerin aus Lohr am Main, startete in der Kategorie „Girls“ U15 und Tom Marquardt (17), Schüler aus Wetter, in der Kategorie „Junior Man“ U19. Alessia belegte in der europäischen Wertung einen beachtlichen siebten Platz.

Die Teilnahme an der EM im Heimatland war das gesteckte Ziel von ihr in ihrem ersten Jahr in der AK U15, trotz starker Leistungen von Alessia und ihrem direkten Einzug in das 6er-Finale. Bei einem starken Starterfeld fiel es der amtierenden Deutschen Vizemeisterin der Kategorie „Girls“ jedoch schwer, am Ende das Finale zu erreichen.

Hessenmeisterschaften in Niederweimar

Außerdem machten ihr die Windverhältnisse und die unbekannte Anlage zu schaffen, sodass sie drei solide Läufe ablieferte, aber dabei nicht all das zeigen konnte, was sie an ihrer gewohnten Anlage in Niederweimar souverän beherrscht. „Es war eine mega-tolle Erfahrung, viele Leute aus ganz Europa kennengelernt zuhaben und mit dabei gewesen zu sein“, sagte Alessia nach den Wettkämpfen.

Eine sehr gute Wakeboard-Saison neigt sich auch für Tom Marquardt allmählich dem Ende zu. Dank seiner vielen Stunden auf dem Wasser am Hot Sport Seepark Niederweimar und dem Teamtraining unter der Leitung von Vanessa Weinhauer und nicht zuletzt durch die großzügige Freistellung vom Unterricht an der Steinmühle konnte er dieses Jahr an einigen in- und ausländischen Wettkämpfen teilnehmen.

Toms Ziel für dieses Jahr war die Teilnahme an dieser Europäischen Meisterschaft. Dazu hatte er sich im Vorfeld die nötigen Punkte in Slowenien, Ungarn, Italien und nicht zuletzt durch die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft gesichert. Bei der EM kämpfte er sich dann mit guten Läufen gegen starke Konkurrenten in seiner Altersklasse bis ins Viertelfinale vor. Im Viertelfinallauf machte ihm dann aber ein wenig Nervenflattern ein Strich durch die Rechnung.

Neben dem sportlichen Erfolg nimmt Tom Marquardt auch einige neue Erkenntnisse mit nach Hause – konnte er doch in Beckum auf die Tipps und Unterstützung der weltbesten Fahrer in seiner Altersklasse zurückgreifen. Für Tom und Alessia wird das Wettkampfjahr mit einem Wettbewerb auf der heimischen Anlage ausklingen. Beide starten am kommenden Wochenende bei den Hessenmeisterschaften in Niederweimar. Von Freitag bis Sonntag gibt es dabei am Hot Sport Seepark Spannung und viele spannende Läufe und spektakuläre Sprünge zu sehen.

Zeitplan für die Hessenmeisterschaften in Niederweimar: Sa., 10.15 Uhr: Qualifikationsläufe in allen Altersklassen. 15.30 Uhr: Finalläufe von Mini Girls + Boys, Master Ladies, Men Veterans, Wake-skate.

19 Uhr: Siegerehrung. So., 12 Uhr: Finale Junior Ladies und Men, Open Ladies und Men. 15 Uhr: Siegerehrung.