Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Tennis zu zweit ist noch möglich
Sport Lokalsport Lokalsport Tennis zu zweit ist noch möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 07.02.2021
Das Tennisspielen zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstandes ist derzeit noch möglich.
Das Tennisspielen zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstandes ist derzeit noch möglich. Quelle: Tobias Hirsch (Archivfoto)
Anzeige
Marburg

Die meisten Hallensportarten dürfen während der Corona-Epidemie nicht ausgeübt werden. Das betrifft vor allem das Sporttreiben auf der unteren Ebene. Nicht nur, dass die regulären Spiele in den Handball-, Volleyball- oder Basketballligen, um nur ein paar Beispiele zu nennen, vorerst ausgesetzt sind und mit einer baldigen Aufnahme des Spielbetriebs kaum zu rechnen ist, auch das Training findet aktuell nicht statt.

Vom offiziellen Verbot der Sportausübung in öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freizeit- und dem Amateursportbetrieb werden jene ausgenommen, die den Sport alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstandes betreiben. So steht es auf der Homepage der hessischen Landesregierung. All dies gilt allerdings stets unter den gebotenen Abstands- und Hygieneregeln.

Tennis darf weiter zu zweit gespielt werden

Davon profitiert etwa eine gehörige Anzahl von Tennissportlern, die ihrer Passion – vorerst noch bis zum 14. Februar – nachgehen können. „Falls dies über diesen Termin hinaus nicht mehr möglich sein sollte, dann muss der Spielbetrieb eingestellt werden“, sagt Hans-Jürgen Schneider, der Vorsitzende des hiesigen Tenniskreises, „aber wir kämpfen dafür, dass unser Sport weiter betrieben werden kann.“

Schneider betont, dass man sich auf die Medenrunde 2021 vorbereitet. Die Mannschaftsmeldungen seien bereits erfolgt. In Hessen gebe es inzwischen 80 Mannschaften mehr als im vergangenen Jahr. „Wir sind vorbereitet und wollen spielen.“ Der Funktionär weist darauf hin, dass die derzeit geöffneten Tennishallen in Hessen sehr gut gebucht werden.

Anmeldungen sind im Internet möglich

Manche haben kaum noch Kapazitäten, die gesteigerte Nachfrage zu bedienen. Das gilt auch für die Anlagen im hiesigen Landkreis Marburg-Biedenkopf. Die Tennishallen des Sport- und Gesundheitszentrums in Amöneburg, des Tennisclubs Wetter, des TV Marburg und des TC Marburg sind sehr gut ausgelastet.

Anmeldungen aus benachbarten Bundesländern sind nicht selten. Wer spielen möchte, kann einen Termin über das Internet buchen. Die Angebote gelten für Vereinsmitglieder und Nichtvereinsmitglieder.

Internetadressen:

Von Bodo Ganswindt