Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Gelungener Auftakt für den Cappeler TV
Gelungener Auftakt für den Cappeler TV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.06.2021
Mit Cappel erfolgreich: Jan Rustemeier.
Mit Cappel erfolgreich: Jan Rustemeier. Quelle: Foto: Detlef Messer
Anzeige
Marburg

Für viele heimische Teams wurde an diesem Wochenende die Saison eingeläutet.

Regionalliga Männer 40: TEC Waldau – Marburger TC 5:4. Im dritten Spiel der Saison mussten sich die Herren auf Bundesebene knapp geschlagen geben. In einem überzeugenden Match konnte Matthias Hahn, an eins gesetzt, seinen Gegenüber mit langen Grundlinienschlägen dominieren. Ebenso erfolgreich war Lazar Magdincev. Jan Besuch erarbeitete sich viele Chancen, musste aber dennoch in einem spannenden Dreisatzmatch wertvolle Punkte abgeben. Nach den Einzeln wurde noch einmal auf erfolgreiche und eingespielte Doppel gesetzt. Hier boten Sascha Ferber mit Heiko Trümner spannendes Tennis mit guten Volleypunkten und auch Lazar Magdincev und Jan Beusch schlossen ihr Match mit Punkten für den TC, dennoch wurde nur ein knappes 5:4 erzielt. „Dieses Ergebnis war etwas unglücklich“, so Spieler Marian Junglass, „darauf lässt sich aber aufbauen.“

Hessenliga Männer 60: Marburger TC – TC Martinsee Heusenstamm 9:0. Mit einer sehr starken Leistung starteten die Herren 60 in die neue Hessenliga-Saison. Gegen den TC M-Heusenstamm gewannen die Marburger glatt mit 9:0. Besonders bemerkenswert waren die Siege der beiden Debütanten, Heinz Palz, 6:3/6:1 im Einzel und 6:4/6:2 im Doppel mit M. Hauck-Trampe, sowie H. Geppert, 6:4/6:3 im Einzel und 6:3/6:3 im Doppel mit R. Grunert. Die weiteren Ergebnisse waren: R. Röder im Spitzeneinzel 6:1/6:0, R. Grunert 6:3/6:1, S. Sporer, der als Einziger einen Satz abgeben musste, 4:6/6:0/10:3 sowie M. Hauck-Trampe 6:1/6:4 und Röder/Rossmann mit 6:2/6:0 im Doppel. Die Marburger führen damit die Tabelle an, müssen aber am nächsten Samstag zu dem starken TC Lauterbach reisen.

Verbandsliga Männer 30: TV Marburg – MSG SW Großenlüder/Kleinlüde 7:2. Das ebenfalls neuformierte Herren 30-Team des TV, das aus vielen Spielern der letztjährigen Herren I gebildet wird, zeigt gleich zu Beginn der Saison, dass es in der Verbandsliga mithalten kann, selbst ohne ihre Nummer 1 David Bilek. Das Team um den Mannschaftsführer Anselm Tischer hat mit fast durchweg klaren 2-Satz-Siegen und 2 gewonnenen Doppeln eine souveräne Leistung auf den Sand gebracht. Weitere Spieler waren: Alex Schleper, Anders Tischer, Alex Hüttner, Florian Saipt und Vitalii Kalashnikov.

Gruppenliga Männer: TG Schauenburg – Marburger TC 1:5. Das Team um Niklas Wolf konnte erfolgreich punkten und die ersten Punkte zum Klassenerhalt sammeln. In den Einzeln wurden alle zur Verfügung stehenden Punkte eingefahren. Lediglich in einem Doppel wurde in drei Sätzen etwas unglücklich ein Punkt abgegeben.

TV Marburg – TC Schönbach 6:3. Gelungener Start für die neuformierte Herren I des TV um den Kapitän Nils Heuser, die den TC Schönbach ungefährdet mit 6:3 schlägt. Das neu formierte Team bildet den Generationsumbruch im TV ab: Mit Elias Pfeifer, Max Grenz und Mats Egbring rücken spielstarke Junioren zu den Herren auf. Komplettiert wird das Team von den Spielertrainern Robin Löffler, Kevin Kaufmann und Michael Vetter. Damit haben die drei Youngsters die ideale Situation mit ihren jeweiligen Trainern, auch Matchen zu können.

Gruppenliga Männer 30: Cappeler TV – TCP Steinau 5:4. Gelungener Auftakt für Cappel in der Gruppenliga. Mit 2 glatten Siegen in zwei Sätzen brachten Jan Rustemeier (6:3, 6:1 gegen Sebastian Heil) und Simon Weitzel (6:1, 6:2 gegen Eric Martin) die Cappeler Herren schnell mit 2:0 in Front. Die Gäste aus Petersberg Steinau konnten verkürzen, als Christopher Zeller (2:6, 4:6 gegen Steffen Schäfer) sein Einzel nicht gewann. Im 1. Satz hatte Christoph Krug (1:6, 6:1, 10:3 gegen Volker Grittner) zunächst keine Chance und gab diesen ab. Danach fand Krug ins Spiel und gewann Satz 2 ebenso deutlich. In Fahrt gekommen ließ Krug nichts mehr anbrennen und gewann den Match-Tie-Break des 3. Satzes mit 10:3. Erst im Tie-Break holte sich Carsten Kauntz (7:6, 6:7, 7:10 gegen Stefan Herr) Satz 1. Mit dem gleichen Ergebnis verlor Kauntz jedoch Satz 2. Der Match-Tie-Break des 3. Satzes ging dann auch knapp an den Gast. Auch Heinrich Mathis (6:3, 6:7, 8:10 gegen Alexander Rolbetzki) entschied den 1. Satz für sich. Trotz Aufschlag zum Matchgewinn musste sich Mathis im 2. Satz im Tie-Break dann doch geschlagen geben. Den abschließenden Match-Tie-Break verlor Mathis dann knapp. Somit stand es nach den Einzeln unentschieden. In den anschließenden Doppeln brachten Rustemeier/Kauntz (6:3, 6:2 gegen Herr/Grittner) die Cappeler Herren wieder in Front. Als dann Krug/Mathis (2:6, 2:6 gegen Rolbetzki/Martin) ihr Match verloren, konnten die Gäste erneut ausgleichen. Auch im abschließenden Doppel fiel die Entscheidung erst im Match-Tie-Break des 3. Satzes. Nach verlorenem 1. Satz holten sich Weitzel/Zeller (4:6, 6:1, 10:5 gegen Heil/Schäfer) Satz 2 deutlich. Mit dem Gewinn des Match-Tie-Breaks im 3. Satz sicherten dann Weitzel/Zeller den Cappeler Herren den Sieg zum Saisonauftakt.

Gruppenliga Frauen 40: SVH Kassel/RW Vellmar – Marburger TC II 2:4. „Die Youngster in der Gruppenliga sind sehr zufrieden mit dem Spielergebnis,“ so Spielertrainerin Jenny Krieb. Nach fehlender Matchpraxis aufgrund der Pandemie taten sich alle Spielerinnen zu Anfang etwas schwer. Leandra Schierl und auch Jenny Krieb bewiesen in ihren Einzeln gute Übersicht und gewannen jeweils ihre Spiele. Etwas unglücklich verlor M. Wilke ihr Match im Tiebreak. Das Doppel mit Sandra Voss und Leandra Schierl dominierte klar und konnte die Gegenspielerinnen mit guten Crossduellen auf der Grundlinie halten und holte so wichtige Punkte. Zunächst etwas schwer tat sich das Doppel Krieb/Wilke, diese kamen jedoch immer mehr ins Match und beendeten das Spiel mit einem Ass für sich.

TC Krittle - TV Marburg 2:4. Nachdem Aufstieg haben die Damen 40 des TV auch ohne ihre an 1 gesetzte Spielerin Ansprüche in der Gruppenliga angemeldet. Dabei hat sich gezeigt, dass der Teamgeist stimmt: Nachdem es nach den Einzeln 2:2 unentschieden stand, haben die Doppel Heike Daude/Nadja Käufer und Susi Egbring/Astrid Bureick-Braulke beide entscheidende Partien im Champions-Tiebreak recht klar für sich entscheiden können. Dabei hätte der Sieg mit etwas Glück auch höher ausfallen können, im glücksabhängigen Elfmeterschießen des Tennis, dem Champions-Tiebreak, musste Daude den entscheidenden 3. Satz mit hart umkämpften 16:18 abgeben.

Gruppenliga Männer 40: Marburger TC II – TC Katzenfurt 6:0. Mühelos gelang den Spielern des TC gegen die Herren aus Katzenfurt das 6:0. Hier wurde ein gutes Punktepolster angelegt, um den Klassenerhalt zu sichern. „Mit diesem Saisonstart können wir sehr zufrieden sein“, so Spieler J. Egbrink.

Gruppenliga Weibl. U 18: SGT Baunatal - TV Marburg 3:3. Im ersten Saisonspiel konnten die Mädels der Juniorinnen U18 ihren letztjährigen Aufstieg bestätigen: mit einem guten Unentschieden beim Auswärtsspiel in Baunatal konnten Sophia Justus, Sofie Wieber, Johanna Egbring und Amelie Larsen eine gute Basis für die Saison legen und haben ihre intensive Trainingsarbeit erfolgreich in Matchpraxis umgesetzt.

Bezirksoberliga Frauen: MSG Cappeler TV/TV Wehrda – TV Lollar 6:0. Auch die Frauen der MSG Cappeler TV/TV Wehrda feiern einen gelungenen Saisonauftakt. Dabei war die Partie schon nach den Einzel zugunsten der Gastgeberinnen entschieden. Marie-Christin Roschig (3:1, w.o. gegen Laura Grundmeier) profitierte zunächst von der Aufgabe der Gegnerin. Laura Köller (6:2, 6:3 gegen Corinna Komp) hatte bei ihrem 2-Satz-Sieg wenig Mühe. Auch Katharina Zeller (6:4, 6:2 gegen Verena Allmanritter) siegte souverän. Als dann auch Anne Schira (6:2, 6:0 gegen Sarah-Marlene Böttcher) deutlich in 2 Sätzen gewann, war den Damen der MSG der Sieg nicht mehr zu nehmen. In den abschließenden Doppel setzten sich dann Roschig/Zeller (6:2, 6:3 gegen Böttcher/Allmanritter) deutlich durch. Auch Köller/Schira (6:2, 4:6, 10:5 gegen Komp/Charlotte Steinbach) holte sich Satz 1. Satz 2 ging dann jedoch an die Gäste aus Lollar. Im Match-Tie-Break des 3. Satzes fingen sich Koller/Schira wieder und gewannen ihr Spiel doch noch.

Berichte von weiteren Spielenfinden Sie im Internet unter www.op-marburg.de/sport.

AB HIER NUR ONLINE

Bezirksliga A Frauen 50: GW Fulda II – Cappeler TV 5:1. Die Frauen 50 des Cappeler TV starten mit einer Niederlage in die Saison. Bei der Auswärtsniederlage in Fulda konnte nur Iris Schreiber (6:2, 6:3 gegen Barbara Mauch-Manke) ihr Einzel gewinnen. Simone Heuser (5:7, 1:6 gegen Kerstin Helmer), Claudia Menzel (2:6, 2:6 gegen Beate Rützel) und Claudia Nerlich (1:6, 0:6 gegen Susanne Dreifürst) verloren dagegen in 2 Sätzen. Auch in den Doppel waren die Cappeler Damen unterlegen. Schreiber/Heuser (2:6, 1:6 gegen Mauch-Manke/Dreifürst) und Marianne Wiegand/Gabriele Langer (0:6, 0:6 gegen Helmer/Rützel) verloren jeweils in 2 Sätzen.

Bezirksliga A Männer 50: Cappeler TV – TC Breitscheid 2:4. Niederlage für die Männer 50 zum Saisonauftakt. Nur Frank Miege (7:5, 7:6 gegen Udo Mülln) konnte sein Einzel gewinnen. Martin Patte (2:6, 1:6 gegen Uwe Bechtum) und Detlef Messer (0:6, 0:6 gegen Markus Krüger) hatten dagegen nicht viel Chancen. Gerhard Hentschel (5:7, 3:6 Rainer Betge) hielt Satz 1 lange offen. Gegen Ende des Satzes hatte der Gast aus Breitscheid das bessere Ende für sich. Auch den 2. Satz musste Hentschel dann abgeben. Als dann Patte/Hentschel (2:6, 3:6 Bechtum/Betge) ihr Doppel ebenfalls in 2 Sätzen verloren, war die Auftaktniederlage der Cappeler Herren besiegelt. Für den zweiten Punkt der Cappeler Herren Ü 50 sorgten zum Abschluss Miege/Rainer Müller-Nerlich (6:4, 0:6, 10:4 gegen Mülln/Frank Ströhmann) mit ihrem Spielgewinn im Match-Tie-Break des 3. Satzes.

Kreisliga A Frauen: MSG Cappeler TV/TV Wehrda II – TV Cölbe 2:4. Weniger erfolgreich verlief der Saisonauftakt der Frauen II der MSG Cappel/Wehrda. Jana Sack (3:6, 7:5, 11:9 gegen Simone Ortmüller) gewann ihr Spiel knapp im Match-Tie-Break des 3. Satzes. Auch Julia von Glahn (1:6, 6:0 10:5 gegen Christine Gade-Moter) war im Match-Tie-Break des 3. Satzes erfolgreich. Nadine Mathea (4:6, 2:6 gegen Nina Sommer) und Sarah Steinbach (4:6, 2:6 gegen Andrea Adler) konnten ihre Spiele jedoch nicht gewinnen. So stand es nach den Einzeln unentschieden. In den entscheidenden Doppel waren zunächst Sack/von Glahn (2:6, 3:6 gegen Sommer/Laura Fey) deutlich in 2 Sätzen unterlegen. Mathea/Steinbach (5:7, 6:4 gegen Ortmüller/Adler) verloren den 1. Satz knapp. Satz 2 ging dann ebenso knapp an Mathea/Steinbach. Der erhoffte Punktgewinn zum Auftakt blieb den MSG-Damen dann verwehrt, als die Gäste aus Cölbe den Match-Tie-Break des 3. Satzes hauchdünn für sich entschieden.

Kreisliga C Männer: TV Europabad Marbach-Cappeler TV II 6:0. Schon nach den Einzeln war die Niederlage für die 2. Herren-Mannschaft des Cappeler TV zum Saisonauftakt besiegelt. Sowohl Paul Kaiser (6:4, 6:2 gegen Tobias Münn) als auch David Lüdecke (0:6, 0:6 gegen Heiko Claar), Raphael Garcia (4:6, 2:6 gegen Mario Dewner) und Daniel Marchal (1:6, 0:6 gegen Jan Mahla) verloren jeweils glatt in 2 Sätzen. Die abschließenden Doppel Felix Heinold/Lüdecke (2:6, 2:6 gegen Münn/Claar) und Kaiser/Garcia (3:6, 4:6 gegen Dewner/Mahla) gingen ebenfalls in 2 Sätzen an die Gastgeber.

Kreisliga A Männer 30: Cappeler TV II – Beuerner TC 6:0. Souveräner Auftaktsieg für die 2. Herren 30-Mannschaft des Cappeler TV. Georg Kattenborn (6:4, 6:0 gegen Jens Scholz) und Thomas Gerlich (6:0, 6:2 gegen Wolfgang Fey) brachten ihre Mannschaft schnell auf die Siegerstraße. Mehr Mühe hatten Kristian Perusic-Herman (3:6, 6:3, 10:4 gegen Andreas Baudach) und David Claar (4:6, 6:1, 10:3 gegen Christoph Poß). Perusic-Herman und Claar mussten jeweils den 1. Satz abgeben. Satz 2 entschieden beide Cappeler Herren dann für sich. Den Match-Tie-Break des 3. Satzes holten sich dann Perusic-Herman und Claar jeweils deutlich. Somit war das Spiel schon nach den Einzel entschieden. In den abschließenden Doppel siegten Kattenborn/Gerlich (4:6, 7:5, 10:3 gegen Scholz/Poß) und Perusic-Herman/Claar (6:2, 0:6, 10:8 gegen Baudach/Fey) auch erst im Match-Tie-Break des 3. Satzes.

Kreisliga A U-18-Junioren: TV Marburg III – Cappeler TV 2:4. Gelungener Auftakt für die U-18-Junioren des Cappeler TV. Dabei konnten Felix Heinold (6:0, 6:0 gegen Lukas Roth), Nils Kraus (6:1, 6:2 gegen Marlon Dion Morin) und Tom Scheidemann (6:1, 6:4 gegen Alexander Seip) deutlich in 2 Sätzen gewinnen. Nur Farouk Elfarra (1:6,2:6 gegen Christian Wege) war seinem Gegenüber klar unterlegen. Als dann Heinold/Kraus (6:1, 6:0 gegen Roth/Wege) ihr Doppel klar gewinnen konnten, war die Partie entschieden. Zum Abschluss musste sich dann Scheidemann/Elfarra (1:6, 3:6 gegen Morin/Seip) geschlagen geben.

Von Martina Hütten, Tim Hörl und Detlef Messer