Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Vier Mal Gold für Marburg
Sport Lokalsport Lokalsport Vier Mal Gold für Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 01.01.2020
Erfolgreich in Bad Homburg: Das Marburger Team bei den Hessenmeisterschaften.  Quelle: Privatfoto
Anzeige
Bad Homburg

In Poomasea oder Kampf maßen sich die besten hessischen Teakwondo-Sportler ab dem roten Gürtel beziehungsweise ab dem blauen Gürtel bei den Kindern in Bad Homburg. Für das Marburger Team starteten zunächst Johanna Höfer und Gabriel Lermen Hoffmeister in der Kategorie „Paar unter 30“ und zeigten einen synchronen Lauf, der mit Gold belohnt wurde.

Danach war die Kategorie „Paar unter 14“ dran, in Frederic Lefebvre und Samiya Id-Lefqih Rang drei belegten, direkt vor Mara Lorenzen und Shalva Jandieri. Heekyung Reimann aus Marburg und Carsten Gauger aus Bergstraße ließen ihre Konkurrent im Wettbewrb „Paar über 31“ hinter sich.

Anzeige

Ana Catalina Pohl, Samiya Id-Lefqih und Pia Hoffmann aus Bergstraße holten im „3er-Team unter 14“ ebenfalls Platz eins, Julia Kaucher, Mara Lorenzen und Jamila Lorenzen sicherten sich in ihrem Wettbewerb Silber.

Frederic Lefebvre überzeugte bei den unter 14-Jährigen mit einer kraftvollen Poomsae, verpasste Bronze aber knapp. Quan Hoang Truong An kämpfte sich in der Klasse „weiblich unter 11“ gegen zahlreiche Gegnerinnen durch und errang letztlich Bronze.

Ana Catalina Pohl holte bei den unter 14-Jährigen, bei denen auch Mara Lorenzen, Jamila Lorenzen und Samiya Id-Lefqih am Start waren, die Silbermedaille.

Johanna Höfer verpasste im stark besetzten „Einzel unter 30“ eine Medaille.

Heekyung Reimann holte zum Abschluss die vierte Marburger Goldmedaille. Die Mannschaftswertung schloss das Team auf Rang drei ab.