Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport TSV Marbach zieht Team zurück
Sport Lokalsport Lokalsport TSV Marbach zieht Team zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 05.08.2021
Eine Szene, die es so in der kommenden Spielzeit nicht mehr geben wird, denn der TSV Marbach zieht sein Team zurück.
Eine Szene, die es so in der kommenden Spielzeit nicht mehr geben wird, denn der TSV Marbach zieht sein Team zurück. Quelle: Foto: Weigel
Anzeige
Marbach

Erst im Jahr 2019 stellte der TSV Marbach nach vier Jahren wieder ein Seniorenteam – zwei Jahre später ist jetzt erneut Schluss. Der Grund dafür sind die fehlenden Spieler. „Sieben oder acht Spieler haben den Verein verlassen. Mit den Jungs, die geblieben sind, konnten wir aber keine spielfähige Mannschaft mehr stellen“, erklärt Helmut Inerle, zweiter Vorsitzender des Vereins.

In den vergangenen Wochen standen aus diesem Grund drei Varianten im Raum. Variante eins war, dass der Verein sich aus der kommenden Runde zurückzieht. Die zweite Variante sieht eine Vereinbarung zwischen dem TSV Marbach und dem VfB Marburg vor, bei der die Spieler des TSV in der zweiten Mannschaft der „Schimmelreiter“ trainieren dürfen. Die letzte Variante war, dass der Verein mit genügend Neuzugängen ein eigenes Team für die kommende Saison stellen kann.

Aber welche Variante ist es nun geworden? „In Gesprächen mit dem VfB Marburg und dem Sportamt Marburg haben wir uns verständigt, dass der VfB Marburg auf unserem Platz trainieren darf. Im Gegenzug dürfen unsere Spieler bei der zweiten Mannschaft des VfB mittrainieren und haben die Chance, sich über das Training für einen Platz im VfB-Team zu präsentieren“, sagt Inerle. Also wird es eine Mischung aus der ersten und zweiten Variante: Der Verein zieht zwar zurück, es wird aber eine Vereinbarung mit dem VfB Marburg geben. Für den zweiten Vorsitzenden stellt diese Vereinbarung eine Win-win-Situation dar: „Die Vereinbarung hat keine zeitliche Befristung und unsere Spieler bekommen dort ein Zweitspielrecht. Also, warum sollten wir nicht mit dem VfB zusammenarbeiten?“, fragt Inerle.

Die Zusammenarbeit bedeutet aber keineswegs, dass der TSV Marbach keine Seniorenmannschaft mehr stellen möchte. „Unser Ziel ist es, für die kommende Runde wieder ein eigenes Team für den Ligabetrieb anmelden zu können“, merkt Inerle an.

Zuversichtlich, dass der TSV wieder eine eigene Mannschaft stellen kann, stimmen den zweiten Vorsitzenden die Rückmeldungen aus der Jugendspielgemeinschaft. „Ich hoffe, dass wir so in der kommenden Spielzeit genügend Spieler nach Marbach holen können“, sagt Inerle.

Von Leonie Rink

06.08.2021
04.08.2021