Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Stadtallendorf bietet Tabellenzweiten lange Paroli
Sport Lokalsport Lokalsport Stadtallendorf bietet Tabellenzweiten lange Paroli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 23.02.2019
Stadtallendorfs Kevin Vidakovics (links) im Luftduell gegen Saarbrückens Doppeltorschützen Sebastian Jacob. Quelle: Nadine Weigel
Stadtallendorf

Stadtallendorf spielte gegen den Tabellenzweiten von Beginn an mutig mit und hatte im ersten Druchgang sogar ein leichtes Chancenplus. Die beste Möglichkeit der Sicaja-Elf hatte Daniel Vier, der freihstehend nach einer Ecke den gegnerischen Keeper Daniel Batz anköpfte (10.). Die Gäste aus Saarbrücken, bei denen die Fans für gute Stimmung im Herrenwaldstadion sorgten, gingen in der 18. Minute durch Sebastian Jacob in Führung: Markus Mendler tankte sich auf der linken Außenbahn gut durch, ließ zwei Gegenspieler stehen und scheiterte zunächst im Torabschluss. Den Abpraller versenkte Jacob aus kurzer Distanz. Kurz vor dem Pausenpfiff ließ das Team des ehemaligen Köln-Profis Dirk Lottner eine weitere gute Torchance liegen. Stadtallendorfs Schlussmann Vincek kratzte eine Direktabnahme von Tobias Jänicke aus dem Winkel (43.).

Nach dem Platzverweis gegen den Stadtallendorfer Kapitän ging's bergab.

Die zweite Halbzeit gehörte klar der Eintracht. Saarbrücken kam nicht mehr gut ins Spiel und wurde nur dann gefährlich, wenn Stadtallendorf den Ball im Spielaufbau verlor. Aber auch das Tabellenschlusslicht konnte sich trotz Überlegenheit keine klaren Torchancen mehr erspielen und musste ab der 82. Minute zu zehnt weiterspielen, nachdem Kapitän Kevin Vidakovics nach taktischem Foul die Gelb-Rote-Karte sah. Der Platzverweis sorgte für einen Bruch bei der Eintracht. Nach Vorlage von Perdedaj eröhte Jacob mit seinem zweiten Treffer auf 2:0 (86.). Es kam noch dicker: Tobias Jänicke setzte dem Spiel mit einem Lupfertor aus 16 Metern ein Ende (90.+2).

Trotz der 0:3-Niederlage sahen die 1378 Zuschauer, zumindet bis zur 80. Minute, eine gute Leistung der Eintracht, die spielerich und kämpferisch überzeugte.

von Marcello Di Cicco (aus dem Stadion) und Lukas Geil