Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Auch Sportkegler brechen Saison ab
Sport Lokalsport Lokalsport Auch Sportkegler brechen Saison ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 18.02.2021
Auch der amtierende Weltmeister André Laukmann – hier beim Event der Sportkegler-Elite Kegelevent in Buchenau – muss derzeit auf Kegeln verzichten (Archivfoto).
Der amtierende Weltmeister André Laukmann – hier beim Event der Sportkegler-Elite in Buchenau – muss derzeit auf Kegeln verzichten (Archivfoto). Quelle: Michael Hoffsteter
Anzeige
Marburg

In ihrer Vorstands- und Sportausschusssitzung hat die Sektion Schere des Hessischen Kegler- und Bowling-Verbandes (HKBV) beschlossen, alle Ligenwettbewerbe der Saison 2020/2021 von der Hessenliga abwärts mit sofortiger Wirkung abzubrechen. Alle bisherigen Ergebnisse werden annulliert.

Angedacht ist, den Ligenspielbetrieb der kommenden Saison 2021/2022 im September in den gleichen Ligenzusammensetzungen wieder zu starten – neu gemeldete Teams können selbstverständlich hinzukommen.

„Wir befinden uns weiterhin im Lockdown, und es ist noch immer nicht absehbar, wann und wie wir unseren Kegelsport wieder ausüben können. Deshalb wurde diese notwendige Entscheidung getroffen“, begründete Sektionspräsident Jochen Janson (Wetzlar) diesen Schritt.

Der HKBV schloss sich damit einem Beschluss des Deutschen Schere-Keglerbundes (DSKB) vom 14. Februar an, in dem die Bundesliga-Saison 2020/2021 für beendet erklärt worden war. In einer zuvor vom DSKB durchgeführten Umfrage hatten sich mehr als 80 Prozent der Erst- und Zweitliga-Teams für einen Saisonabbruch ausgesprochen. Auch in Hessen hatte eine breite Mehrheit für einen Abbruch plädiert.

Von Michael E. Schmidt