Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Saison beginnt erst im August
Sport Lokalsport Lokalsport Saison beginnt erst im August
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 19.05.2021
Muss mit dem Marburger Team noch etwas auf den Saisonstart warten: Alican Pektas.
Muss mit dem Marburger Team noch etwas auf den Saisonstart warten: Alican Pektas. Quelle: Foto: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Gegen die Mannschaft von Hertha BSC Berlin sollen die Sportfreunde Blau-Gelb Marburg in die Saison 2021 der Blindenfußball-Bundesliga starten – daran hat sich nichts geändert. Dafür ist der Termin neu: Statt an diesem Samstag findet der erste Spieltag Corona-bedingt erst am 21. August statt. Das haben die Liga-Verantwortlichen entschieden.

In Berlin soll dann direkt ein Doppelspieltag ausgetragen werden, an dem es die Marburger Mannschaft dem Plan nach auch mit der Spielgemeinschaft aus Fortuna Düsseldorf und 1. FC Düren zu tun bekommen soll. Die ersten beiden Gegner sollten fürs Team von Manfred Duensing keine Stolpersteine werden, will es um den Titel mitspielen. FC St. Pauli und Titelverteidiger MTV Stuttgart sind dabei die Hauptkonkurrenten des fünffachen Deutschen Meisters.

Die Marburger Spieler bleiben im Training. Immer freitags am späteren Nachmittag treffen sie sich an ihrem Platz in Cappel.

Coach Duensing möchte auch mittwochabends regelmäßig sein Team zusammenholen – was sich durch die inzwischen zumindest im hiesigen Landkreis Marburg-Biedenkopf aufgehobene nächtliche Ausgangssperre zuletzt schwierig dargestellt hat, da einige der Aktiven längere Anreisen haben, etwa aus dem Rhein-Main-Gebiet.

„Wir wollen uns gut vorbereiten“, erklärt Duensing, warum die Verschiebung des Saisonstarts nicht zu einer Trainingspause führt – im Gegenteil: Der kommende Samstag, den sich alle eigentlich als Spieltag eingeplant hatten, wird nun auch zum Trainingstag, zwei Einheiten sind dabei vorgesehen.

Ziel des Trainers ist es auch, Nachwuchskicker zu integrieren: „Wir haben zwei, drei junge Leute, die den Sprung schaffen können. Ihnen möchte ich in der Bundesliga erste Einsätze ermöglichen“, kündigte Duensing an.

Von Stefan Weisbrod