Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport SV Großseelheim triumphiert
Sport Lokalsport Lokalsport SV Großseelheim triumphiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 22.07.2019
Kirchhains Stadtmeister SV Großseelheim mit Spielausschuss Uwe Klingelhöfer (stehend, von links), Stefan Gerber, Co-Trainer Stefan Hergesell, Philipp Löber, Jonas Schröder, Niklas Holz, Niklas Rüdiger, Adrian Debus, Malte Brass, Florian Boland, Dominik Steffel, Trainer Nils Steitz und Julian Heuser sowie Florian Hofmann (hockend), Christoph Vollmer, Fabian Hofmann, Niklas Schmidt, Jakob Werner, Maximilian Schüler und Lukas Löber. Quelle: Kurt Arke
Anzeige
Betziesdorf

„Wir waren wieder mal dran“, stellte Spielausschuss Uwe Klingelhöfer fest. Im Endspiel besiegte der A-Ligist den klassenhöheren SV Emsdorf knapp mit 1:0. Den entscheidenden Treffer in der 24. Minute erzielte Florian Hofmann, der nach einer Vorlage von Maximilian Schüler das Leder ins lange Eck verlängerte.

Die Großseelheimer bestimmten in der ersten Hälfte das Geschehen. Nach dem Wechsel drängten die Emsdorfer zwar auf den Ausgleich, blieben aber bei aller Überlegenheit im Abschluss zu ungefährlich. Wegen eines Gewitters musste Schiedsrichter Carsten Badouin die Partie für 15 Minuten unterbrechen.

Anzeige

"Schon zum zweiten Mal vom Wetter gebeutelt"

Nach dem Abpfiff verwandelte ein Hagelschauer mit haselnussgroßen Körnern das Sportgelände fast in eine Winterlandschaft. „Wir in Betziesdorf sind nach dem Unwetter bei unserer 100-Jahr-Feier innerhalb kürzester Zeit nun schon zum zweiten Mal vom Wetter gebeutelt“, musste der Turnierleiter des Ausrichters TSV Betziesdorf, Andreas Göttig, feststellen.

Im Halbfinale hatten sich die Großseelheimer, deren neuer Trainer Nils Steitz einen gelungenen Einstand feierte, durch zwei Tore von Maximilian Schüler gegen den Titelverteidiger TSV Kirchhain durchgesetzt.

Die Emsdorfer gaben durch die Treffer von Ramon Lauer, Lucas Kömpf (2), Tim Schmidt und ein Eigentor dem stark ersatzgeschwächten TSV Betziesdorf, bei dem der 56-jährige Nikolaos Prevelianakis zwischen den Pfosten einspringen musste, deutlich mit 5:0 das Nachsehen. Die Schützlinge von Trainer Kosta Ioannidis verloren auch das Elfmeterschießen um Platz drei gegen den TSV Kirchhain, dessen Torhüter Sebastian Stey zwei Schüsse abwehrte, mit 3:4.

Marcel Tautermann zieht sich Platzwunde zu

Bei der Siegerehrung durch Kirchhains Bürgermeister Olaf Hausmann übergab der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Kirchhainer Fußball-Stadtmeisterschaft, Adam Bender, den vier ersten Teams Geldpreise in Höhe von insgesamt 950 Euro. Nach 21-jähriger Tätigkeit wird Adam Bender sein Amt mit fast 80 Jahren künftig in jüngere Hände übergeben. In seinem Fazit der von der Vorsitzenden des TSV Betziesdorf, Stefanie Welk, und zahlreichen Helfern bestens organisierten Stadtmeisterschaft sprach Turnierleiter Andreas Göttig von spannenden Spielen, hätte sich aber von einigen Vereinen mehr Zuschauer gewünscht.

Für Sieger Großseelheim gab es letztlich doch noch einen Wermutstropfen. Marcel Tautermann zog sich im Halbfinale bei einem Kopfballduell mit Burak Özkul vom TSV Kirchhain eine Platzwunde zu und musste im Krankenhaus ebenso wie sein Gegenspieler genäht werden.

von Kurt Arke