Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Vier Socol-Treffer entscheiden das Finale
Sport Lokalsport Lokalsport Vier Socol-Treffer entscheiden das Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 03.02.2019
Ü 35-Sieger BSF Richtsberg mit Marem Yildiran (hinten von links), Sleiman Nasrah, Jürgen Miller, Betreuer Juri Hoffmann und Oleg Schreiner sowie Roman Babitschew (vorne von links), Igor Korobkin, Andreas Spadi, Eugen Simonow und Robert Socol.  Quelle: Kurt Arke
Niederwalgern

Bei der Ü 35 hatten die Ballsportfreunde Richtsberg nach dem 0:0 gegen die SG Roßdorf/Schröck und der 0:1-Niederlage gegen SF BG Marburg nach zwei Spielen erst einen Punkt auf dem Konto, zogen nach zwei 3:0-Siegen gegen die SG Fronhausen und die SG Versbachtal aber noch als Zweiter der Gruppe A hinter der ­ungeschlagenen SG Roßdorf/Schröck ins Halbfinale ein.

Hier setzten sie sich gegen den Sieger der Gruppe B, die FSG Südkreis, durch die Treffer von ­Robert ­Socol und Jürgen Miller mit 2:0 durch. Das zweite Halbfinalspiel entschied Roßdorf/Schröck nach torloser regulärer Spielzeit im Sechs-Meter-Schießen gegen Elnhausen mit 3:2 für sich. ­Dafür hatten die Elnhäuser im Sechs-Meter-Stechen um Platz drei gegen die FSG Südkreis das bessere Ende für sich.

Im Finale waren Marem Yildiran als Antreiber und Robert ­Socol als Vollstrecker die beiden entscheidenden Protagonisten. Nach dem Hattrick von Robert Socol kam Roßdorf/Schröck durch Dennis Gorski und Hendrik Schylla zwar noch einmal auf 2:3 heran. Kurz vor Spielende machte Robert Socol mit seinem vierten Treffer für den amtierenden Marburger AH-Stadtmeister alles klar.

Entscheidender Treffer von Pit Braun

Bei der Ü 45 setzte sich der Club der Altfußballer Marburg im Finale nach torloser regulärer Spielzeit mit 3:2 im Sechs-Meter-Schießen gegen den TSV Elnhausen durch, wobei Pit Braun für den entscheidenden Treffer sorgte. Das Halbfinale hatte der CdA Marburg ebenfalls im Sechs-Meter-Schießen durch das 3:2-Siegtor von Sascha Ludwig gegen die SG Hassenhausen/Hachborn gewonnen.

Elnhausen war ins Endspiel durch die beiden Treffer von Amine Harchi und Günter Zedlack gegen die SG Marbach/Sterzhausen eingezogen. Im Sechs-Meter-Schießen um Platz drei war es Holk Hübscher, der Marbach/Sterzhausen den 4:3-Sieg gegen Hassenhausen/Hachborn bescherte.

An beiden Tagen des von den Alten Herren der SG Niederwalgern/Wenkbach mustergültig ausgerichteten Turniers sahen die Zuschauer sehr ansehnliche Spiele, die von den Unparteiischen Erich Poludniok (FSG Südkreis), Manfred Geil (SG Lahnfels) und Nils Pfeiffer (FSV Cappel) sicher geleitet wurden.

von Kurt Arke