Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Nach 0:4 im Hessenderby steht Abstieg fest
Sport Lokalsport Lokalsport Nach 0:4 im Hessenderby steht Abstieg fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 24.04.2021
Stadtallendorfs Del-Angelo Williams (links) behauptet den Ball gegen Offenbachs Malte Karbstein. Foto: Marcello Di Cicco
Stadtallendorfs Del-Angelo Williams (links) behauptet den Ball gegen Offenbachs Malte Karbstein. Quelle: Marcello Di Cicco
Anzeige
Offenbach

Bei ihrem dritten Gastspiel im Stadion am Bieberer Berg zeigten die Stadtallendorfer eine sehr gute erste Halbzeit. Über weite Strecken sah man nicht, dass ein Meisterschaftsaspirant gegen das abgeschlagene Schlusslicht spielt. Die Anfangsphase gehörte couragiert auftretenden Herrenwäldern. Der OFC tat sich schwer, ins Spiel zu finden. In einem chancenarmen ersten Durchgang bissen sich in der Offensive ideenlos auftretende Gastgeber an einem defensiv diszipliniert gestaffelten TSV die Zähne aus. 

Die brenzlichste Situation entschärfte Mateusz Abramovicz, der im Tor der Gäste den Vorzug vor João Borgert erhalten hatte. Der Ersatzkeeper klärte in höchster Not gegen Mathias Fetsch (29.). Zwei Minuten vor der Pause traf Perry Ofori bei seinem Startelf-Comeback nach langer Verletzungspause den Ball nach einer Vorlage von Kristian Gaudermann in Höhe des Fünf-Meter-Raums nicht richtig (43.) - es war die beste Chance der Gäste bis dahin.

Keine 27 Sekunden nach Wiederanpfiff kassierten die Stadtallendorfer einen Nackenschlag: Der OFC spielte sich über den linken Flügel durch traf durch Davud Tuma zur Führung (46.), die Mathias Fetsch sieben Minuten später nach Flanke von Marco Fritscher ausbaute. In der Folge schwanden bei der Eintracht die Kräfte - körperlich und mental; die Kickers waren nun klar tonangebend. Florent Bojaj (60.) und Tunay Deniz (83.) besorgten den 4:0-Endstand. Wegen Meckerns sah der mit Gelb vorbelastete Stadtallendorfer Del-Angelo Williams nach seiner Auswechslung noch die "Ampelkarte" (83.).

von Marcello Di Cicco (aus dem Stadion am Bieberer Berg)

  • Einen ausführlichen Spielbericht und eine Einzelkritik gibt es in der Montagsausgabe der OP.